15. März 2019

Kreisentscheid im Berufswettbewerb der deutschen Landjugend am DLR Eifel in Bitburg

©Foto: DLR Eifel

„Grüne Berufe #landgemacht – Qualität. Vertrauen. Zukunft.“ So lautet das Motto des bundesweiten Berufswettbewerbs der deutschen Landjugend 2019. Ende Februar wurde am Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Eifel in Bitburg der Kreisentscheid ausgetragen.

An diesem Wettbewerb nahmen in der Gruppe Landwirtschaft I (= Gruppe der landwirtschaftlichen Auszubildenden) insgesamt 41 Schüler/innen der landwirtschaftlichen Berufsschulklassen teil – davon 20 Schüler/innen der Fachstufe I (2. Ausbildungsjahr) und 21 Schüler/innen der Fachstufe II (3.Ausbildungsjahr). Zusätzlich starteten 9 Schüler/innen der Unterklasse der landwirtschaftlichen Fachschule in der Leistungsgruppe Landwirtschaft II.

Station Steckerreparatur, ©Foto: DLR Eifel

Zu absolvieren waren in beiden Leistungsgruppen jeweils 5 Stationen. In jeder der beiden Leistungsgruppen mussten die Teilnehmer/innen ihr Allgemeinwissen und ihr berufstheoretisches Fachwissen einschließlich ihrer Fachrechenkenntnisse unter Beweis stellen. In der Leistungsgruppe L I mussten die Teilnehmer zudem in einem 5-minütigen Vortrag den jeweiligen Ausbildungsbetrieb vorstellen, unterstützt mit einem Plakat oder mit einer EDV-Präsentation. Im Praxisteil galt es zudem an einer Station Futtermittel, Saatgut und Werkzeuge zu bestimmen und in einer weiteren Station einen defekten 7-poligen Stecker eines Beleuchtungskabels für landwirtschaftliche Anbaugeräte oder Anhänger nach einem vorliegenden Schaltplan in 30 Minuten zu reparieren.

Die Leistungsgruppe Landwirtschaft II startete in ihrem Wettbewerb in Zweier-Teams. Auch hier galt es neben den 2 Klausuren für die jeweiligen Team-Partner einen 15-minütigen Vortrag mit einer unterstützenden Visualisierung z. B. durch eine EDV-Präsentation zu halten. Vorgabe war, dass dieser Vortrag zum Thema „Tierwohl“ vor einem Junglandwirtestammtisch präsentiert werden sollte. In den beiden Praxisaufgaben war eine konkrete Düngeplanung per EDV zu berechnen und in der 2. Praxisaufgabe – ebenfalls mittels der EDV – ein Stellenangebot für den eigenen landwirtschaftlichen Betrieb auszuschreiben und sowohl sprachlich ansprechend zu formulieren als auch vom Layout kreativ und einladend zu gestalten.

Sieger und Wettkampfrichter beim Kreisentscheid des Berufswettbewerbs Landwirtschaft am DLR Eifel. ©Foto: DLR Eifel

In der abschließenden Siegerehrung erhielten in der Gruppe Landwirtschaft I (Berufsschule) der Sieger Christoph Adam (Ralingen-Kersch), die beiden Zweitplatzierten Alexander Weber (Sellerich) und Lukas Kimmling (Berglicht) sowie der Drittplatzierte Henrik Schmidt (Braunfels/Hessen) jeweils eine Urkunde und ein Fachbuch-Präsent. In der Gruppe Landwirtschaft II (Fachschule) hieß das Siegerteam Matthis Hoffmann (Langsur) und Timo Grengs (Schleid). Auf dem 2. und dem 3. Platz folgten in der Rangierung das Team Christina Lux (Stadtkyll) und Lukas Meyer (Gerolstein-Rodt) sowie Stefan Meutes (Rommersheim) und Jonas Kauth (Schankweiler). Auch diese Teams erhielten neben ihren Siegerurkunden jeweils Fachbuch-Prämien.

Die 3 Erstplatzierten der Gruppe Landwirtschaft I und die beiden erstplatzierten Teams der Gruppe Landwirtschaft II haben sich für den Landesentscheid im Berufswettbewerb der deutschen Landjugend qualifiziert. Sie werden das DLR Eifel beim weiterführenden Landesentscheid vom 17. bis 18. April 2019 in Bad Kreuznach vertreten.

 

 

 

Kontakt:

Jutta Heyen

DIENSTLEISTUNGSZENTRUM
LÄNDLICHER RAUM EIFEL

Westpark 11
54634 Bitburg

Tel.: 06561 9480- 444
jutta.heyen@dlr.rlp.de
www.dlr-eifel.rlp.de

 

 

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich