Home » Inhalte » Zukunftsinitiative Eifel » Pressecenter Standortkampagne

Pressecenter Standortkampagne

Sie wollen über die zahlreichen Standortvorteile der Eifel berichten? Hier finden Sie zahlreiche Reportagen und Hintergrundinfos zu allen relevanten Themenbereichen - von der Berufsausbildung über die Arbeitswelt, Unternehmensgründung bis hin zu Berichten über den attraktiven Lebensraum Eifel. Die Themen sind aufgegliedert auf die 10 in der Eifel liegenden Kreise.

Gerne können Sie die Artikel und Fotos honorarfrei nutzen - fordern Sie hierzu bei uns das Passwort an und bestätigen Sie die Nutzungsbedingungen. Wir freuen uns über ein Belegexemplar Ihrer Veröffentlichung.

Nutzungsbedingungen für Pressemedien

Die Texte und Bilder unserer Pressemappen stehen kostenfrei für

  • journalistische Zwecke mit inhaltlichem Bezug zur Eifel
  • Öffentlichkeitsarbeit, Bewerbung des Standortes etc.

zur Verfügung.

Die Bilder sind ausschließlich im Zusammenhang mit den jeweiligen Firmenreportagen zu verwenden. Sofern die Bilder nicht im Eigentum der Zukunftsinitiative Eifel/Eifel Tourismus GmbH liegen, wurde dieser die Nutzung durch Dritte für die o.g. redaktionelle Verwendung erteilt.

Die Bildquelle muss mit korrekter Angabe der Copyrights veröffentlicht werden. Die Information hierzu befindet sich in der jeweiligen Presseinformation. Im Falle einer nicht genehmigten Veröffentlichung gehen sämtliche Schadensansprüche zu Lasten des Publizierendens.

 

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Unsere Presse-Ansprechpartnerin:

 

Uschi Regh
Tel.: +49 – 65 51 – 96 56 23
E-Mail: presse@eifel.info

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz