10. März 2015

Öko weiter im Aufwind

„ÖKO 2015“: Handwerk präsentiert sich als Umsetzer der Energiewende – Lucy Scheuer aus Fell gewinnt Fotowettbewerb der HWK Trier

Trier – Lucy Scheuer aus Fell ist die Gewinnerin des Fotowettbewerbs „Donny und die Handwerkerkids“, den die Handwerkskammer (HWK) Trier auf der ÖKO 2015 im Messepark Trier veranstaltet hat. Die Neunjährige überzeugte die Jury mit einem Foto von sich im Handwerker-Look und dem ÖKO-Maskottchen Donny Dämmer. Die Gewinnerin kann sich über einen Gutschein im Wert rund 25 Euro für einen Kinobesuch freuen. Insgesamt haben sich auf der ÖKO mehr als 30 Kinder mit dem großen Plüschbiber an ihrer Seite fotografieren lassen.

Lucy Scheuer aus Fell ist die Gewinnerin des Fotowettbewerbs „Donny und die Handwerkerkids“, den die Handwerkskammer (HWK) Trier auf der ÖKO 2015 im Messepark Trier veranstaltet hat. Die Neunjährige überzeugte die Jury mit einem Foto von sich im Handwerker-Look und dem ÖKO-Maskottchen Donny Dämmer. Foto: Veranstalter/pp/ProfiPress

Lucy Scheuer aus Fell ist die Gewinnerin des Fotowettbewerbs „Donny und die Handwerkerkids“, den die Handwerkskammer (HWK) Trier auf der ÖKO 2015 im Messepark Trier veranstaltet hat. Die Neunjährige überzeugte die Jury mit einem Foto von sich im Handwerker-Look und dem ÖKO-Maskottchen Donny Dämmer. Foto: Veranstalter/pp/ProfiPress

Unterdessen zeigen sich die Veranstalter, Aussteller und Besucher mit der 15. Auflage der ÖKO außerordentlich zufrieden. Rund 15.000 Besucher waren der Einladung des Umweltzentrums der Handwerkskammer Trier in die Moselauen gefolgt. Bei 126 Ausstellern konnten sie sich wie gewohnt umfassend über die Themen Bauen und Sanieren informieren. Die ÖKO wurde damit sowohl vom Messepublikum als von auch den Ausstellern sehr gut angenommen.

Die Auswertung der schriftlichen Umfrage unter den Zuschauern und Ausstellern ergibt laut HWK ein positives Stimmungsbild. 90 Prozent der Besucher waren eigenen Angaben zufolge zur ÖKO gekommen, um sich im Zuge eines Sanierungsvorhabens zu informieren. Zehn Prozent der Besucher hingegen gaben an, neu bauen zu wollen. Beide Zielgruppen nutzten die Chance, sich bei Fachleuten aus dem Handwerk und ihren Partnern über Themen wie Energie- und Heiztechniken, Barrierefreiheit und andere effiziente Aspekte rund ums Wohnen schlau zu machen. Ein Drittel der Besucher gab zudem an, die Messe auch wegen der Vorträge besucht zu haben.

Ebenso aufschlussreich sind die Angaben des Messepublikums über Verweildauer und Zufriedenheit. Dass das Messeangebot ihre Erwartungen erfüllt habe, gaben 84 Prozent der Befragten an. Nahezu jeder vierte Besucher nutzte die Gelegenheit ausgiebig und verbrachte auf der ÖKO 2015 zwischen einer und drei Stunden. 15 Prozent der Messegäste waren dort sogar mehr als drei Stunden. Nur sechs Prozent gaben an, weniger als eine Stunde für das Einholen von Informationen auf der Messe gebraucht zu haben.

Eine positive Bilanz ziehen auch die Aussteller. Geschäfte im Nachgang der Messe erwarten 91 Prozent. Jeder der befragten Aussteller kündigt an, auch an der nächsten ÖKO vom 20. bis 21. Februar 2016 teilnehmen zu wollen.

pp/Agentur ProfiPress




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich