23. November 2021

Auszubildende und Ausbilder trotzen Corona-Pandemie

© Foto: Nowaczyc / IHK Nord Westfalen

19 Auszubildende aus dem Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Aachen zählen zu den Besten ihrer Branche in Nordrhein-Westfalen. Drei von ihnen sind sogar unter den 222 besten Absolventinnen und Absolventen Deutschlands. Heike Borchers, IHK-Geschäftsführerin für den Bereich Ausbildung, freut sich über die herausragenden Abschlüsse auf Landes- und Bundesebene: „Ausbildung in Zeiten der Corona-Pandemie ist für alle Beteiligten besonders herausfordernd. Vor diesem Hintergrund so großartige Ergebnisse zu erzielen, ist ein Beleg für die Leistungsfähigkeit der Auszubildenden, Ausbilder und Ausbildungsbetriebe in unserer Region.“

IHK Aachen Bundesbeste: Das sind die Bundesbesten 2021 aus dem Bezirk der IHK Aachen. Foto: Nowaczyc / IHK Nord Westfalen

In ganz Nordrhein-Westfalen sind 246 von 3.975 jungen Frauen und Männer als „Beste der Besten“ ausgezeichnet worden, die wiederum alle ihre Abschlussprüfung mit der Note „Sehr gut“ bestanden haben. Somit stammen knapp acht Prozent der Landesbesten aus dem Bezirk der IHK Aachen, der die Städteregion Aachen und die Kreise Düren, Euskirchen und Heinsberg umfasst. Insgesamt arbeiten alle Landesbesten in mehr als 120 Ausbildungsberufen.

„Wer jetzt eine Ausbildung beginnen möchte, kann sich nach wie vor bewerben“, betont Heike Borchers. „Ein Ausbildungsbeginn ist ganzjährig möglich.“

 

 

 

 

Die prämierten Auszubildenden (*Bundesbeste) aus dem IHK-Bezirk Aachen sind:

Pia Berners, Immobilienkaufmann/Immobilienkauffrau

Euskirchener Baugesellschaft mit beschränkter Haftung, Euskirchen

Marisa Brockhoff, Baustoffprüferin

RWTH Aachen Lehrstuhl für Geotechnik, Bauwesen und Institut für Grundbau-, Boden- und Felsmechanik, Aachen

Niklas Dienstknecht, Mathematisch-technischer Softwareentwickler

RWTH Aachen Lehrstuhl für Informatik 3 (Software Engineering), Aachen

*Jana Fliedner, Süßwarentechnologin

Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli GmbH, Aachen

Hannah Geber, Tourismuskauffrau

DER Deutsches Reisebüro GmbH & Co. OHG Aachen

Xaver Alexander Siegfried Jeckel, Physiklaborant

Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

Jannik Kallscheuer, Informations- und Telekommunikationssystem-Kaufmann

CSB-System SE, Geilenkirchen

Corinna Kastert, Werkstoffprüferin

Hammerwerk Erft G. Diederichs GmbH & Co KG, Bad Münstereifel

Leo Lansch-Justen, Mechatronikerin

Hermes Germany GmbH, Hückelhoven

Natalia Lehn, Süßwarentechnologin

Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli GmbH, Personalabteilung, Aachen

Annkathrin Milden, Kauffrau für Versicherungen und Finanzen

Generali Deutschland AG, Aachen

Lea Risters, Physiklaborantin

Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

*Kai Schröder, Mathematisch-technischer Softwareentwickler

RWTH Aachen, Lehrstuhl für Medizinische Informationstechnik am Helmholtz-Institut, Aachen

Zeljko Stojak, Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen

Deutsche Post AG, Aachen

Daniel Wackers, Veranstaltungskaufmann

Hartmut Löw, Düren

Daniel Weber, Leichtflugzeugbauer

Aeroconcept Ingenieurgesellschaft für Luftfahrtechnik und Faserverbundtechnologie mbH, Würselen

Leonard Weiss, Medientechnologe Druck

WEISS-DRUCK GmbH & Co. KG, Monschau

Dennis Wolfram, Verkäufer

Deichmann SE, Jülich

*Thomas Wüst, Verfahrensmechaniker in der Hütten- und Halbzeugindustrie

RWTH Aachen, Lehrstuhl für metallurgische Prozesstechnik und Metallrecycling, Aachen

 

 

Kontakt:

IHK Aachen | Postfach 100740 | 52007 Aachen
Theaterstraße 6 – 10 | Telefon: 0241 4460-0
Pressesprecher: Sebastian Missel, Telefon: 0241 4460-231
E-Mail: presse@aachen.ihk.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Klaus Schäfer

Ähnliche Artikel

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz