30. Oktober 2017

Warum wachsen Kartoffeln nicht auf Bäumen?

Landwirtschaft mit Herz und Hand praxisnah vermitteln – das haben sich 36 Bäuerinnen und Bauern auf ihre Fahnen geschrieben, die jetzt erfolgreich den ersten Lehrgang für Bauernhof-Erlebnispädagogik bei der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen absolviert haben. Der Vizepräsident der Landwirtschaftskammer, Karl Werring, überreichte am 18. Oktober in Nordkirchen im Kreis Coesfeld die Abschlusszertifikate des Lehrgangs aus Westfalen-Lippe an die erfolgreichen Absolventinnen und an einen Landwirt. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Rheinland überreichte Dr. Martin Berges, Direktor der Landwirtschaftskammer, am 25. Oktober auf dem Naturhof Beyen im Kreis Kleve die Abschlusszertifikate.

Die Bäuerinnen und Bauern aus ganz Nordrhein-Westfalen haben in diesem Lehrgang gelernt, wie sie die erlebnispädagogischen Angebote ihrer Höfe individuell gestalten, praktisch umsetzen und einkommenswirksam vermarkten können. Über ein Jahr haben sie sich an insgesamt elf Lehrgangstagen theoretisches und praktisches Wissen angeeignet. Dabei haben sie sowohl die pädagogischen als auch die rechtlichen und wirtschaftlichen Aspekte ihres Projektes kennengelernt.

“Landwirtschaft in Nordrhein-Westfalen hat heute viele Gesichter”, hieß es in den Ansprachen. Höfe seien ideale Orte, um Wissen erfahrbar zu machen, um die Zusammenhänge der Natur mit allen Sinnen hautnah zu erleben und zu begreifen. Hier setzen die Bauernhof-Erlebnispädagogen mit ihrer Tätigkeit an. Sie wollen Informationen rund um die Landwirtschaft mit Herz und Hand praxisnah vermitteln. Kindergarten- und Schulkinder, die bei ihnen zu Gast waren, wissen Antworten auf Fragen wie: “Warum ist die Kuh nicht lila?” und “Warum wachsen Kartoffeln nicht auf Bäumen?”.

Ausführliche Informationen zu den Angeboten der Absolventen gibt es im Internet unter www.landservice-nrw.de in der Rubrik Kinder. Der Lehrgang Bauernhof-Erlebnispädagogik wird im nächsten Jahr erneut angeboten. Interessenten können sich bereits jetzt bei Liselotte Raum, Telefon: 0251 / 2376309, E-Mail: liselotte.raum@lwk.nrw.de, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, anmelden.

www.landservice.de

 

Kontakt:

Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

Pressestelle

Bernhard Rüb (verantwortlich)

Gartenstr. 11

50765 Köln-Auweiler

Telefon: 0221 / 5340-351, Telefax: 0221 / 5340196351

mailto:bernhard.rueb@lwk.nrw.de

 

Uwe Spangenberg

Nevinghoff 40

48147 Münster

Telefon: 02 51 / 2 37 62 34, Fax: 0251 / 2 37 62 33

mailto:uwe.spangenberg@lwk.nrw.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Klaus Schäfer

Ähnliche Artikel

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich