18. August 2017

„Turbo-Internet“: StädteRegion erhält Förderbescheid in Höhe von 3,6 Millionen Euro für den Breitbandausbau ihrer Kommunen

Urheber: BMVI/Nicole Wuthe

Die StädteRegion Aachen hat jetzt vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) einen Förderbescheid für den Breitbandausbau in ihren Kommunen erhalten. In Berlin übergab Staatssekretär Rainer Bomba den symbolischen Bescheid in Höhe von 3,6 Millionen Euro an Axel Hartmann, den Allgemeinen Vertreter des Städteregionsrates.

Unter den Fördermittelempfängern befinden sich die StädteRegion Aachen für die Kommunen Herzogenrath, Alsdorf und Würselen sowie einzeln die Gemeinde Roetgen sowie die Stadt Monschau. „Zu Beginn des Jahres hat die StädteRegion für die Kommunen Herzogenrath, Alsdorf und Würselen einen Antrag im Bundesprogramm gestellt. Obwohl die Kommunen bereits gut mit Breitbandanschlüssen abgedeckt sind, haben wir nun mit dem Fördergeld die Möglichkeit, die verbliebenen unterversorgten Gebiete auszubauen“, erklärt Patrick Hahne, Breitbandkoordinator der StädteRegion. Die Bundesförderung wird außerdem durch Landesmittel ergänzt. Außerdem wird in Monschau ein Gewerbegebiet mit Glasfaser erschlossen, in den Gemeinden Roetgen und Simmerath gibt es ebenfalls Ausbaubestrebungen. Die Arbeiten werden vermutlich 2018 beginnen.

Derzeit ist der städteregionale Breitbandausbau unterschiedlich weit fortgeschritten: Im Nordkreis sowie im Raum Eschweiler/Stolberg besteht – größtenteils durch eigenwirtschaftlichen Ausbau, aber auch durch bereits abgerufene Fördermittel – eine hohe Abdeckung mit Breitbandanschlüssen über 30 Mbit/Sekunde. Im Südkreis gibt es noch eine größere Anzahl „weißer Flecken“ unterhalb dieser Schwelle.

Die Bundesregierung fördert den Breitbandausbau seit 2015 mit insgesamt vier Milliarden Euro. In der vierten Förderrunde des Bundesprogramms übergab Staatssekretär Bomba insgesamt 32 Bescheide für schnelles Breitband. Die Kommunen und Landkreise erhalten in dieser Förderrunde insgesamt mehr als 114 Millionen Euro Bundesförderung, um unterversorgte Gebiete ans sogenannte „Turbo-Internet“ anzuschließen. Durch die Fördermittel des BMVI werden vor Ort Investitionen in Höhe von mehr als 224 Millionen Euro ermöglicht.

 

Kontakt:

Robert Flader
StädteRegion Aachen
S 13 Öffentlichkeitsarbeit
52090 Aachen
Mail: pressestelle@staedteregion-aachen.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich