7. Juli 2015

Mario Adorf begeistert von „Amadeus“

Am Wochenende war Mayens Ehrenbürger und Pate der Burgfestspiele Mario Adorf zu Gast in seiner Heimatstadt. Selbstverständlich ließ er es sich nicht nehmen auch eine Vorstellung der Mayener Festspiele zu besuchen: Bei sommerlichen Wetter genoss Adorf die Aufführung von „Amadeus“.

Oberbürgermeister Wolfgang Treis (links) freute sich sehr über den Besuch des Ehrenbürgers und Paten der Burgfestspiele Mario Adorf. (Foto von Guido Dietrich)

Oberbürgermeister Wolfgang Treis (links) freute sich sehr über den Besuch des Ehrenbürgers und Paten der Burgfestspiele Mario Adorf. (Foto von Guido Dietrich)

„Es war ein wunderbarer Theaterabend. Die gesamte Kulisse, das Bühnenbild und vor allem auch die schauspielerischen Leistungen von Peter Nüesch als Antonio Salieri, Tino Leo als Wolfgang Amadeus Mozart und auch Eva Wiedemann in ihrer Rolle als Constanze Weber haben mich beeindruckt.“, lobte Adorf.

Nach der Vorstellung nutze das Burgfestspielensemble die Gelegenheit mit ihrem Paten ins Gespräch zu kommen. Und wer weiß, vielleicht hat sich der ein oder andere noch einen guten Tipp von Adorf geben lassen.

Eines ist in jedem Fall sicher: Es wird nicht der letzte Besuch des berühmten Mayener Schauspieler in seiner Heimatstadt gewesen sein. Das versprach Mario Adorf Oberbürgermeister Wolfgang Treis in die Hand.

Bildunterschrift:

Oberbürgermeister Wolfgang Treis (links) freute sich sehr über den Besuch des Ehrenbürgers und Paten der Burgfestspiele Mario Adorf. (Foto von Guido Dietrich)

Kontakt:

Jasmin Franz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Stadtverwaltung Mayen
Fachbereich 1 – Zentrale Dienste, Stadtmarketing, Büroleitung Rathaus
Rosengasse
56727 Mayen

Telefon 02651 88-2203
Mobil 0176-18865 – 272
Telefax 02651 88-52600
E-Mail pressestelle@mayen.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer

Ähnliche Artikel

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz