10. April 2014

24 Stunden Hilfe für Trauernde

Bestattungshäuser Ohles (Mechernich) und Wüller (Simmerath) schließen sich deutschland- und österreichweiter Trauerplattform „Aspetos“ an – Inhaber und Bestattermeister Marcel Ohles entwickelt den „Quantensprung in der Trauerbegleitung“ mit

Mechernich/Simmerath – Wer trauert, braucht Beistand. Den versuchen Bestatter und Geistliche zu geben, so gut es geht. Meistens sind auch Angehörige und Freunde da. Aber wer weiß schon 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche Rat auf tausend Fragen Antwort?

Die Bestattungshäuser Ohles in Mechernich und Wüller in Simmerath haben sich zu diesem Zweck der weltweit führenden Internet- Trauerplattform www.aspetos.de angeschlossen. Der Inhaber bzw. Prokurist der Unternehmen, Bestattermeister Marcel Ohles, sieht in der Plattform „einen Quantensprung an Dienstleistung und Betreuung“ für die Trauernden. „Wir gehen im Dickicht einer wachsenden Anzahl von Gedenkseiten andere Wege. Echte Trauerbegleitung, Beratung durch Trauerbegleiterinnen und die Zusammenführung Trauernder in ganz Deutschland zum Erfahrungsaustausch sind die Hauptzielsetzungen. Umgesetzt wird das gemeinsam mit www.aspetos.com .“

Es geht Marcel Ohles nicht nur um das Trauerforum selbst, man kann dort auch alle mit Tod und Trauer in Zusammenhang stehenden Informationen abrufen und etwa erfahren, wo es Steinmetze, Floristen, Cafés und Gaststätten für den Begräbniskaffee gibt. Foto: Archiv ProfiPress

Es geht Marcel Ohles nicht nur um das Trauerforum selbst, man kann dort auch alle mit Tod und Trauer in Zusammenhang stehenden Informationen abrufen und etwa erfahren, wo es Steinmetze, Floristen, Cafés und Gaststätten für den Begräbniskaffee gibt. Foto: Archiv ProfiPress

In Deutschland wollen sich immer mehr Qualitäts-Bestatter diesem Netzwerk von Bestattern und Begleitbetrieben anschließen, aber aufgenommen wird man nur auf Empfehlung und durch Mund-zu-Mund-Weitergabe. Unter den ersten Kooperationspartnern der Region gehören die Traditionsunternehmen Ohles und Wüller. Sie sind unter www.ohles.de (Ohles) bzw. www.bestattungen.ac (Wüller) mit einem Link zu www.aspetos.de versehen.

Es geht Marcel Ohles um Kundenbetreuung und Nachsorge nach einem Todesfall. „Durch das Internet entstehen neue Ressourcen, die wir unbedingt für unsere Klientel nutzbar machen möchten“, sagt der Bestattungsunternehmer. Vorrang behalte natürlich die direkte Kommunikation mit den Trauernden, aber das World-Wide-Web schaffe zusätzlich Austauschmöglichkeiten im betreuten Trauerforum unter den Trauernden, so Ohles.

Dem Team um Marcel Ohles liegt die Kundenbetreuung sehr am Her-zen. Hier (v.l.) Mitarbeiter des Mechernicher Bestattungshauses, Anna Heidrich, Beate Ohles, Herbert Zander, Jürgen Züll, Willibald Kappelhoff und Marcel Ohles. Foto: Archiv ProfiPress

Dem Team um Marcel Ohles liegt die Kundenbetreuung sehr am Her-zen. Hier (v.l.) Mitarbeiter des Mechernicher Bestattungshauses, Anna Heidrich, Beate Ohles, Herbert Zander, Jürgen Züll, Willibald Kappelhoff und Marcel Ohles. Foto: Archiv ProfiPress

Marcel Ohles kann das Netzwerk aktiv mitgestalten und das Konzept von Aspetos mit fortentwickeln. „Gerade projektieren wir ein soziales Netzwerk für Trauernde, in dem modernen Kommunikationsgewohnheiten wie dem Teilen von Inhalten, Rechnung getragen wird.“

Die neuen Portal unter www.ohles.de/todesanzeigen und www.bestattungen.ac/todesanzeigen bieten die Möglichkeit, unmittelbar nach einem Todesfall einfache, aber von Herzen kommende und zu Herzen gehende Ritualhandlungen zu vollziehen. Es ist sogar möglich, im Web eine virtuelle Kerze anzuzünden oder anderen Trauernden eine Kondolenzbotschaft zu hinterlegen.

Anna Heidrich, Marcel Ohles und Beate Ohles vor dem Eingang der Trauerhalle des Mechernicher Bestattungshauses. Foto: Archiv Profi-Press

Anna Heidrich, Marcel Ohles und Beate Ohles vor dem Eingang der Trauerhalle des Mechernicher Bestattungshauses. Foto: Archiv Profi-Press

Es geht Marcel Ohles nicht nur um das Trauerforum selbst, man kann dort auch alle mit Tod und Trauer in Zusammenhang stehenden Informationen abrufen, erfahren, wo es Steinmetze, Floristen, Cafés und Gaststätten für den Begräbniskaffee gibt, und sogar, welches Wetter zum Beerdigungstermin auf dem fraglichen Friedhof herrscht, so dass man beispielsweise Kleider- und Schirmmitnahme sinnvoll disponieren kann.

Das Bestattungshäuser Ohles und Wüller gehören zu rund hundert renommierten Bestattungshäusern in ganz Deutschland und Österreich, die  sich www.aspetos.de angeschlossen haben. Man gelangt über die Homepages der Unternehmen direkt auf die Webseite von Aspetos und somit zum Informations- und Austauschangebot für den gesamten deutschsprachigen Raum. Und umgekehrt.

Mit der Beisetzung – hier auf dem städtischen Mechernicher Friedhof – ist die Trauerbegleitung längst nicht abgeschlossen. Hinterbliebene können noch lange Rat und Hilfe brauchen – im Internet gibt es professionelle Unterstützung und praktische Tipps für den Umgang mit allen Begleitumständen von Tod und Trauer. Foto: Archiv ProfiPress

Mit der Beisetzung – hier auf dem städtischen Mechernicher Friedhof – ist die Trauerbegleitung längst nicht abgeschlossen. Hinterbliebene können noch lange Rat und Hilfe brauchen – im Internet gibt es professionelle Unterstützung und praktische Tipps für den Umgang mit allen Begleitumständen von Tod und Trauer. Foto: Archiv ProfiPress

„Ein weiteres Projekt von uns ist, ein soziales Netzwerk für Trauernde einzurichten“, sagt Marcel Ohles und fügt an, dass es dadurch möglich wird, Trauernde 24 Stunden am Tag effizient zu betreuen.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Impressum:
Zukunftsinitiative Eifel
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm