27. Januar 2014

Drei Vollsperrungen im Eifelkreis

Autofahrer müssen sich im Süden des Eifelkreises Bitburg-Prüm in Geduld üben

Eifelkreis Bitburg-Prüm – Über drei umfangreiche Straßen- beziehungsweise Brückenbaumaßnahmen im Eifelkreis Bitburg-Prüm  berichtet der „Trierische Volksfreund“ in seiner heutigen Montagausgabe. Demnach werden vom heutigen Montag an die K 35 zwischen Looskyller Mühle und Dahlem sowie die K 50 in Herbstmühle Richtung Gaymühle gesperrt.

Insgesamt kosten die geplanten Bauarbeiten, die an den Straßen L 40, K 35 und K 50 durchgeführt werden, rund 3,4 Millionen Euro.

L 40 zwischen Eisenach und Irrel: Das größte Unterfangen an der L 40 zwischen Eisenach und Irrel mit zwei Millionen Euro Kosten sollte ursprünglich heute starten. Jetzt ist voraussichtlicher Beginn der Bauarbeiten am Montag, 10. Februar, wie der „Volksfreund“ schreibt. Auf insgesamt 3,8 Kilometern wird die Straße voll ausgebaut. 60 Zentimeter tief wird die Fahrbahn aufgegraben. Dabei wird die Frostschutzschicht eingearbeitet und die komplette Fahrbahndecke erneuert. Außerdem wird die Straße von 5,50 Meter auf sechs Meter verbreitert. In drei Bauabschnitten erfolgt der Ausbau. Auf 1940 Metern wird im ersten Abschnitt von Irrel bis zum Steinbruch saniert, dann folgen 1560 Meter vom Steinbruch bis nach Eisenach. Im letzten Abschnitt werden 310 Meter ab dem Ortseingang Eisenach bis zur Bushaltestelle erneuert. Die Straße bleibt voraussichtlich bis Ende Dezember für den Verkehr voll gesperrt. Eine Umleitungsstrecke ist ab Eisenach über Helenenberg – die B 51 – Newel – Olk – Ralingen – Godendorf und Minden, bis nach Irrel, und umgekehrt, ausgeschildert.

K 35 zwischen Looskyller Mühle und Dahlem: Wegen Brückenbauarbeiten bleibt die K 35 ab Montag, 27. Januar, zwischen der Looskyller Mühle und bis Dahlem voraussichtlich Ende Mai für den Verkehr voll gesperrt. Dort wird die Keutelbachbrücke, eine alte Bogenbrücke, erneuert. Sie bekommt eine neue Füllung und eine neue Fahrbahn. Die Sanierung kostet 205 000 Euro. Weil sich die Brücke an der Einmündung der K 34 in die K 35 Richtung Dahlem befindet, muss der Verkehr aus Richtung Speicher kommend über die K 34 Richtung Sülm und die K 36 nach Dahlem umgeleitet werden.

K 50 in Herbstmühle Richtung Gaymühle: Die K 50 wird auf einer Länge von 240 Metern voll ausgebaut. Das Bauvorhaben kostet rund 1,2 Millionen Euro. Dabei wird die Straße 60 Zentimeter ausgeschachtet, bekommt eine 44 Zentimeter dicke Frostschutzschicht, darauf eine 12 Zentimeter dicke Asphalttragschicht und schließlich eine vier Zentimeter dicke Deckschicht. Außerdem wird dabei ebenfalls die Gaybachbrücke saniert. Entlang des Baches wird zurzeit die Stützwand erneuert. Aus diesem Grund muss die K 50 ab Montag, 27. Januar voll gesperrt werden. Die Gaybachbrücke an der K 51 ist bereits so weit fertiggestellt, dass die Vollsperrung der K 51 ab diesem Zeitpunkt aufgehoben wird. Gebaut wird voraussichtlich bis ins vierte Quartal, also mindestens bis Herbst dieses Jahres. Eine Umleitungsstrecke wird ab der Einmündung K 50/K 51 in Herbstmühle über Karlshausen, Dauwelshausen und Rodershausen bis Gaymühle und umgekehrt ausgeschildert.

pp/Agentur ProfiPress




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Profilbild von Agentur ProfiPress
Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich