22. November 2022

LEADER-Region Eifel – Gemeinsamer Ausblick auf das neue Jahr

© LEADER-Region Eifel

Nettersheim 22.11.2022 – Bei einer abwechslungsreichen Exkursion durch die LEADER-Region Eifel haben sich mehr als 30 Akteure und Interessierte am Samstag über laufende Aktivitäten und Projekte informiert und gemeinsam den Blick auf die im Jahr 2023 beginnende neue Förderperiode gerichtet.

Der Region stehen durch die erfolgreiche Neubewerbung ab dem kommenden Jahr neue Fördermittel in Höhe von 3,1 Mio. Euro zur Verfügung. Was wurde in den vergangenen Jahren mit LEADER umgesetzt, welche neuen Ideen gibt es, wo bestehen Möglichkeiten zusammenzuarbeiten – diese und noch mehr Fragen waren Inhalt der Veranstaltung.

Startpunkt der Exkursion war das Bistro International in Nideggen, ein LEADER-Projekt in dessen Rahmen eine alte Leichenhalle zu einem Begegnungsort durch die Schützenbrüderschaft St. Sebastianus umgebaut wurde. Weiter ging es nach Kalterherberg, wo ein Walderlebnisparcours über LEADER gefördert wurde. Zum Abschluss stellten sich die Juniorteamer der Nationalparkseelsorge vor und Sarah Hartmann von der Biologischen Station im Kreis Düren e.V. gab Einblicke wie das Kooperationsprojekt „Na-Tür-lich Dorf“ dazu beiträgt die Artenvielfalt in unseren Dörfern zu erhalten und zu fördern.

„Bei LEADER geht es darum sich gemeinsam für eine erfolgreiche nachhaltige Entwicklung ländlicher Räume einzusetzen. Dass es uns als Region unter Beteiligung vieler Akteure in der Region, von drei Kreisen und 16 Kommunen und mit dem Naturpark Nordeifel als Träger der LEADER-Region wieder erfolgreich gelungen ist diese Fördermittel in die Region zu holen, macht uns sehr stolz. Gemeinsame Zukunftsbilder und Macher, Kümmerer und Menschen, die mitziehen sind ausschlaggebend für den Erfolg unserer Region. Daher freut es mich, dass heute verschiedenste Akteure im LEADER-Kontext zusammengekommen sind,“ betonte Manfred Poth, Vorsitzender des Naturpark Nordeifel e.V. bei der Eröffnung der Veranstaltung.

2. Begrüßung der TeilnehmerInnen durch den Vorsitzenden des Naturpark Nordeifel e.V., Manfred Poth.

Mit über 50 Projekten in der laufenden Förderperiode, einer Mittelerhöhung von 900.000 Euro aufgrund der sehr guten Arbeit und damit Platz 2 im NRW-weiten Vergleich, was die zur Verfügung stehenden Mittel angeht, blickt die LEADER-Region Eifel auf eine erfolgreiche Förderperiode zurück und steht schon wieder in den Startlöchern. Nach einem intensiven Prozess haben sich Akteure aus der Region und engagierte Bürgerinnen und Bürger damit auseinandergesetzt, wie und mit welchen Mitteln sie ihre Region weiterentwickeln wollen. Die nächste Förderphase steht in der Eifel unter dem Motto „Eifel Dörfer in Aktion – wir gestalten Heimat – nachhaltig, resilient und digital“.

Nicolas Gath der Regionalmanager der LEADER-Region Eifel lädt dazu ein sich mit Projektideen jederzeit beim Regionalmanagement der Region zu melden: „Wir unterstützen, wo wir können und haben mit dem Regionalbudget einmal jährlich zusätzlich zur LEADER-Förderung die Möglichkeit unkompliziert Kleinprojekte bis 20.000 Euro zu unterstützen.“

Hintergrund:

Der Naturpark Nordeifel ist offizieller Träger der LEADER-Region Eifel. Die zur Verfügung stehenden LEADER-Mittel stammen aus dem Förderprogramm des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). Die Kofinanzierung der LEADER-Region Eifel wird seitens der Kreise Düren und Euskirchen sowie der Städteregion Aachen sowie den beteiligten 16 Kommunen bereitgestellt.
Die LEADER-Region Eifel blickt auf eine sehr erfolgreiche Förderperiode zurück, in der 96 % der zur Verfügung stehenden knapp 4.000.000 Euro in über 50 Projekten gebunden werden konnten.

1. Jochen Leyendecker, Vorsitzender der Zukunftswerkstatt Kalterherberg stellt das LEADER-Projekt „Walderlebnisparcours im Perlenbachtal“ vor.

Autor:

Nicolas Gath (Regionalmanager der LEADER-Region Eifel), E-Mail: gath@naturpark-eifel.de Telefon: 02486 / 91112

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz