19. November 2021

Transnationales LEADER-Projekt “Folgen des Klimawandels für Campingplatzbetreiber”

© Foto und Bericht TV Trier

Die Vorbereitungen für eine transnationale Konferenz zum Thema „Folgen des Klimawandels für Campingplatzbetreiber“ sind gestartet. Im vergangenen Jahr war bereits ein Termin für dieses geplante transnationale Kooperationsprojekt festgelegt worden, der aber aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden müsste. Wer hätte gedacht, dass in diesem Jahr die Thematik eine ungewollt hohe Bedeutung durch die Hochwasserkatastrophe erhält.

Die transnationale Veranstaltung soll nun nachgeholt werden, und zwar am

  • Donnerstag, den 16. Dezember 2021 von 9.00 bis ca. 16.30 Uhr (einschl. Exkursion am Nachmittag)
  • in der Jugendherberge Beaufort
  • Adresse: Youth Hostel, 55 Route de Dillingen, L-6315 Beaufort (L)

Unbedingt vorherige Anmeldung,  bitte bis spätestens 10. Dezember 2021 bei Camprilux a.s.b.l. entweder über das Online-Formular  https://bit.ly/Konferenz2021 oder an: contact@camprilux.lu

 

Für Rückfragen steht gerne zur Verfügung:

Maria Riemann

Geschäftsstelle LEADER der LAG Bitburg-Prüm

c/o Kreisverwaltung des Eifelkreises Bitburg-Prüm

Amt 04 – Kreisentwicklung, Wirtschaftsförderung,

Maria-Kundenreich-Straße 7

54634 Bitburg

Tel.:        06561 – 15 5105

Mail:        mailto:riemann.maria@lag-bitburg-pruem.de

www:       http://lag-bitburg-pruem.de

Facebook:   www.facebook.com/LokaleAktionsgruppeBitburg-Pruem

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz