6. Januar 2021

Neue Regionalmarke EIFEL Produktmanagerin

Bild © E. Meyer

Elgine Meyer verstärkt RME-Team ab sofort.

Mit Frau Elgine Meyer bekommt das Regionalmarke EIFEL Markenmanagement mit Beginn des Jahres 2021 wieder Verstärkung – insbesondere in den Bereichen Produkt- und Qualitätsmanagement.

Bild © E. Meyer: Die neue EIFEL Produktmanagerin

Frau Meyer ist für diese spannende und anspruchsvolle Position bestens ausgebildet: sie hat sich nach ihrem Abitur zur Fachkraft für Lebensmitteltechnik ausbilden lassen, bevor sie an der Hochschule Trier ihren Bachelor in Lebensmitteltechnik und daran anschließend ihren Master of Engineering in Lebensmittelwirtschaft erfolgreich absolviert hat. Zwischenzeitlich hat Elgine Meyer bei einigen namhaften Eifeler Unternehmen der Lebensmittelbranche praktische Erfahrungen gesammelt. Getreu unserem Motto „EIFEL – gemeinsam mehr erreichen“ möchten wir als Team auch zukünftig für die Unternehmen und Betriebe der Eifel und für die gesamte Region wertvolle und zukunftsorientierte Impulse setzen – mit Ihnen allen zusammen.

Wir wünschen Elgine Meyer ein gutes Händchen, viel Spaß und Erfolg bei der Arbeit und in heutigen Zeiten noch wichtiger denn je: bleiben Sie gesund! Wir freuen uns auf Ihre Ideen und stehen Ihnen immer unterstützend zur Seite! Gehen wir´s an!

https://www.regionalmarke-eifel.de/Neue-Regionalmarke-EIFEL-Produktmanagerin

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Markus Pfeifer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz