14. November 2019

Smart Home – Sanierungstreff Kreis Euskirchen: Vortrag zum Thema „Intelligente Gebäudesteuerung“

© pixabay.com

Am Donnerstag, 21. November, 18:30 bis 20 Uhr, findet im Holzkompetenzzentrum in Nettersheim der nächste kostenlose Vortragsabend des Sanierungstreffs statt. Der Referent Jörg Hillemanns  (e-regio) wird in seinem Vortrag „Intelligente Gebäudesteuerung – Smart Home“ Möglichkeiten aufzeigen, wie jeder seine Haus bzw. seine Wohnung intelligenter und „smarter“ einrichten kann.

Der Zuhörer erhält grundlegende Tipps, wie er etwa die Steuerung von Licht und Heizung optimieren und mit smarten Einrichtungen versehen kann. Es gibt in diesem Fachgebiet schon weitaus mehr technische Möglichkeiten, die sowohl die Effizienz als auch die Modernisierung vorantreiben, als man oft annimmt. Anschließend besteht die Möglichkeit für weitere Fragen.

Zur besseren Planung wird um Voranmeldung unter manfred.scheff@kreis-euskirchen.de oder Tel.: 02251/15-526 gebeten.

Der “Sanierungstreff im Kreis Euskirchen” wird organisiert durch das interkommunale Klimaschutzteam bestehend aus Vertretern der Gemeinde Blankenheim, der Gemeinde Hellenthal, der Gemeinde Kall, der Gemeinde Nettersheim, der Stadt Schleiden, der Stadt Bad Münstereifel und des Kreises Euskirchens.

Kontakt und weitere Informationen:
Wolfgang Andres
Pressesprecher der Kreisverwaltung Euskirchen
Stabsstelle 12 – Landratsbüro und Öffentlichkeitsarbeit
Jülicher Ring 32
Büro A334
53879 Euskirchen

Email: wolfgang.andres@kreis-euskirchen.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Autor(in)

Stephan Kohler
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz