18. Juni 2015

Förderfonds “Kultur & Alter 2016”

Das nordrhein-westfälische Kulturministerium fördert Kulturarbeit mit Älteren. Mit dem Förderfonds Kultur & Alter unterstützt das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen im kommenden Jahr erneut innovative Projekte im Bereich der Kulturarbeit mit älteren Menschen.

Dies gab Kulturministerin Ute Schäfer heute in Düsseldorf bekannt. Dafür stehen im Jahr 2016 vorbehaltlich der Entscheidung des Landtags rund 138.000 Euro zur Verfügung. Der diesjährige Förderschwerpunkt lautet: „Kultur – zugänglich in der Stadt und auf dem Land“. „Insbesondere bei Seniorinnen und Senioren gibt es einen ausgeprägten Wohnort-Bezug. Daher sind in der Kulturarbeit dezentrale, quartiersbezogene und ‚aufsuchende‘ Angebote von zunehmender Bedeutung“, erklärte Schäfer. Es gehe darum, Wege aufzuzeigen, wie Kultur zu den Menschen gebracht werden könne, nicht nur in der Stadt, sondern auch in ländlichen Gebieten. „Es ist wichtig, auch seitens der Kulturakteure den demografischen Wandel aktiv mitzugestalten und zur Erhaltung und Weiterentwicklung der kulturellen Teilhabe und Lebensqualität im Alter beizutragen“, sagte die Ministerin.

Der Schwerpunkt ist jedoch nicht bindend für eine Antragsstellung. Allgemeine Förderziele des Fonds sind die Entwicklung neuer kultureller Vermittlungs- und Angebotsformate, die Thematisierung interkultureller Aspekte, die Förderung des intergenerationellen Dialogs sowie die Stärkung der Kulturteilhabe von Personen, die aufgrund von gesundheitlichen Einschränkungen oder Bildungsbarrieren Kulturangebote nicht oder nicht mehr wahrnehmen können.

Bewerben können sich ab sofort nordrhein-westfälische Kulturschaffende, kommunale und freie Kulturinstitutionen sowie Einrichtungen der Sozialen Altenarbeit, die in Zusammenarbeit mit einer Künstlerin, einem Künstler oder einer Kultureinrichtung ein künstlerisches Projekt mit älteren Menschen umsetzen. Die Projekte müssen im Jahr 2016 in Nordrhein-Westfalen durchgeführt werden.

Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 10. Oktober 2015.

Weitere Informationen, die Förderkriterien und das Projektdatenblatt sind zu finden unter www.mfkjks.nrw.de/kultur/foerderprogramme/
Der Förderfonds Kultur & Alter wird von kubia (Kompetenzzentrum für Kultur und Bildung im Alter) im Institut für Bildung und Kultur e.V. organisiert. Weitere Informationen und Beratung auch unter: www.ibk-kubia.de/foerderfonds

Pressekontakt: 
Janine Hüsch
Institut für Bildung und Kultur e.V.
kubia – Kompetenzzentrum für Kultur und Bildung im Alter
Küppelstein 34, 42857 Remscheid
Tel. +49 2191 794 297 / huesch@ibk-kultur.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich