9. Juni 2015

Europäischer Tag der Parke

Ginsterblütenfest und Europäischer Tag der Parke am Samstag, 13. Juni und Sonntag, 14. Juni 2015 in Dreiborn.
Schleiden, den 08. Juni 2015. Nach einjähriger Pause findet am Samstag, 13. Juni und am Sonntag, 14. Juni 2015 wieder das Ginsterblütenfest in Dreiborn statt. Gleichzeitig feiert die Nationalparkverwaltung Eifel den diesjährigen Europäischen Tag der Parke und bringt sich mit zahlreichen Aktionen ein. Schauplatz des Familienfestes ist die Dreiborner Hochfläche, wo das „Eifelgold“ um diese Jahreszeit in voller Blüte steht. Umgeben von diesem für die Region typischen Besenginsters haben alle Nationalpark-Besucher Gelegenheit, sich dem Goldrausch hinzugeben. Vereinsbund Dreiborn, Nationalparkverwaltung und Stadt Schleiden bieten ein abwechslungsreiches Programm für Groß und Klein.

In diesem Jahr stimmt sich Dreiborn bereits am Samstagabend, 13. Juni mit einem Frühsommerabend der leisen Töne auf das Ginsterblütenfest ein. Nach dem Anzünden des Lagerfeuers nach alter Tradition durch Holzreibung, gibt es Lagerfeuermusik zum Mitsingen sowie Märchen und Geschichten aus der Eifel. Zu späterer Stunde bietet die Astronomie-Werkstatt „Sterne ohne Grenzen“ Himmelsbeobachtungen mit großen astronomischen Fernrohren der mobilen Sternwarte. Wenn das Wetter mitspielt, ist der Saturn mit seinen Ringen in der Abenddämmerung zu sehen. Für das leibliche Wohl sorgt die Burgschänke Dreiborn mit Leckerem vom Grill.

Am Sonntag, 14. Juni starten Frühaufsteher mit einer Frühwanderung zur Rothirsch-Aussichtsempore und anschließendem Frühstück in den Tag. Am Vormittag gibt es geführte Wanderungen aus Herhahn, Einruhr und Wahlerscheid zum Ginsterblütenfest und den ganzen Tag über Exkursionen mit den Nationalpark-Waldführern und Junior-Rangern sowie einer Kräuterexpertin. Mit den Nationalpark-Rangern geht es auf „GPS-Jagd“ nach dem Eifelgold, das Mitbringen eines GPS-Geräts oder Smartphones ist empfehlenswert. Ein buntes Mitmach-Programm für Groß und Klein bietet Abwechslung auf dem Festgelände: Kinder können sich im Bogen schießen üben, Jugendliche am Tomahawk-Werfen und die ganze Familie kann am Stand des Nationalparks Eifel und am Fagabundinus spielerisch über den Nationalpark Eifel lernen und sich informieren. Vormittags kann die Sonne mit zwei Spezial-Sonnenteleskopen beobachtet werden. Ein Regionalmarkt mit Produkten und Leckerem aus der Region sowie die Ausstellung der Nationalpark-Schulen laden zum Verweilen ein.

Für die musikalische Unterhaltung sorgen am Vormittag der Spielmannszug Dreiborn und am Nachmittag der Musikverein Concordia Dreiborn. Die Burgschänke Dreiborn kümmert sich um die herzhafte Verpflegung, Kaffee, Kuchen und Getränke. Alle Aktivitäten sind kostenlos und ohne Anmeldung. Lediglich für die Frühwanderungen ist eine Anmeldung im Nationalpark-Tor Gemünd, bei der Gastronomie Vogelsang oder in der Burgschänke Dreiborn erforderlich – Karten kosten 11,20 Euro inklusive Frühstück.

Schauplatz ist das Festgelände in Schleiden-Dreiborn in der Georgstraße, beim Parkplatz Rothirsch-Aussichtsempore am Rande des Nationalparks Eifel.
Für die umweltfreundliche Anreise empfehlen sich Bus und Bahn. Ein Sonderfahrplan des NationalparkShuttles SB 82 zum Beispiel macht die Anreise von Köln- und Bonn-Hauptbahnhof aus in 90 Minuten möglich.
Wer ein ganzes Wochenende in Dreiborn verbringen möchte, kann das Ginsterblüten-Arrangement buchen: 2 Übernachtungen in einer Ferienwohnung und verschiedene Inklusivleistungen sowie der Besuch des Ginsterblütenfestes sind darin enthalten. Info & Buchung: www.natuerlich-eifel.de.

Hintergrund:
Der “Europäische Tag der Parke” am 24. Mai ist Aktionstag der Nationalparke, Biosphärenreservate und Naturparke. An diesem Tag vor über hundert Jahren, 1909, wurden in Schweden die ersten Nationalparke Europas ausgewiesen. Anlässlich dieses Tages hat sich die Nationalparkverwaltung Eifel dem Vereinsbund Dreiborn und der Stadt Schleiden bei der Ausrichtung des Ginsterblütenfestes angeschlossen.

Kontakte:
Stadt Schleiden
Stabstelle Tourismus- & Kulturförderung
Sophia Eckerle
Telefon 02445/89-219
sophia.eckerle@schleiden.de
www.natuerlich-eifel.de

Nationalparkforstamt Eifel im Landesbetrieb Wald und Holz NRW
Fachgebiet Kommunikation und Naturerleben
Michael Lammertz
Telefon 02444/9510-42
lammertz@nationalpark-eifel.de
www.nationalpark-eifel.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz