18. Juli 2017

Kreis und Stadt Bitburg erhalten 500.000 Euro

Dr. Hanns-Simon-Stiftung fördert Kultur in der Region. Kreis und Stadt Bitburg erhalten 500.000 Euro.

Für eine Überraschung bei der Eröffnung des FolkloreFestivals in Bitburg sorgte Dr. Michael Dietzsch, langjähriger Brauerei-Chef und Vorsitzender des Stiftungsrats der Dr.-Hanns-Simon-Stiftung. Weil die Bitburger Braugruppe ihr 200-jähriges Gründungsjubiläum feiert, es dem Unternehmen wie auch der Stiftung, die sich anteilig aus Gewinnen speist, gut gehe und man sich der Region verbunden fühle, überreichte er Landrat Dr. Joachim Streit und Stadtbürgermeister Joachim Kandels je 250.000 Euro für kulturelle Zwecke.

Dr. Hanns Simon Stiftung

Im Jahr 1968 gründete Dr. Hanns Simon die gleichnamige Stiftung. Er stiftete 1 Million DM aus seinen Geschäftsanteilen an der Brauerei. „Es ist stets mein Jugendtraum gewesen, kulturelle Einrichtungen maßgebend mitgestalten zu können“, schrieb er anlässlich dieser Gründung. Er hoffe, so fuhr er fort, dass die Gründung der Stiftung einen kleinen Beitrag leisten könne „zur moralischen Aufbesserung, zu Heiterkeit, Frohsinn, Sonne, vielleicht auch etwas Liebe in unserer Stadt.“ Dass dieser Wunsch in Erfüllung gegangen ist, beweisen die zahlreichen Veranstaltungen, die jedes Jahr im Haus Beda stattfinden. Die Dr. Hanns-Simon-Stiftung ist zum kulturellen Dreh- und Angelpunkt geworden.

Einen großen Anteil an dieser Entwicklung hat zweifelsohne Dr. Michael Dietzsch als Vorsitzender des Stiftungsrates. Seit 1971 in der Bitburger Brauerei, lag ihm von Beginn an die Entwicklung eines attraktiven kulturellen Angebots am Herzen. Er war auch maßgeblich für den Erwerb und die Einrichtung der Stadtbibliothek im Jahr 2006 sowie die Erneuerung der Gartenanlage des 1976 gegründeten Hauses Beda verantwortlich.

Landrat Dr. Joachim Streit, selbst von 1997 bis 2014 Mitglied im Stiftungsrat, bis er aus Zeitgründen das Amt aufgeben musste, freut sich sehr: „Die Dr. Hanns-Simon-Stiftung ist nicht nur ein Segen für die Stadt Bitburg, sondern für den gesamten Eifelkreis. Unter Dr. Michael Dietzsch ist der Wirkungskreis auf die Region bis nach Luxemburg ausgedehnt worden. Die Sonderschenkung von einer Viertelmillion Euro im Jahr des 200-jährigen Bestehens der Bitburger Brauerei ist eine große Hilfe für die Kulturarbeit im Eifelkreis. Im Namen von 96.000 Menschen im Eifelkreis sage ich herzlichen Dank. Gerade in Zeiten niedriger Zinsen ist von den anderen Stiftungen immer weniger zu erwarten, so hilft die Dr. Hanns-Simon-Stiftung uns in besonders schwierigen Zeiten doppelt.“

Dr. Michael Dietzsch, langjähriger Brauerei-Chef und Vorsitzender des Stiftungsrats der Dr.-Hanns-Simon-Stiftung, überreichte Landrat Dr. Joachim Streit (Mitte) und Stadtbürgermeister Joachim Kandels (Rechts) je 250.000 Euro für kulturelle Zwecke.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt:

Ansgar Dondelinger

Kreisverwaltung desEifelkreises Bitburg-Prüm

Fachbereich 01 – Personal, Büro des Landrats Trierer Str. 1 – 54634 Bitburg
Trierer Str. 1 – 54634 Bitburg

Tel:  06561 15-2111
Fax:  06561 15-1011

E-Mail: dondelinger.ansgar@bitburg-pruem.de
Internet: www.bitburg-pruem.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Zukunftsinitiative Eifel
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm