WIR. LEBEN. EIFEL.
WIR. LEBEN. EIFEL.
Menu

Beitragsbild: Foto: Nathalie Bidoul

30. April 2024

DJV-Presse-Ente für Ralf Raspe und Isabelle Weykmans

Euregio. Die  Gewerkschaft „DJV-Aachen“ im „Deutschen Journalisten-Verband“ vergibt jährlich eine Presse-Ente für hervorragende journalistische Arbeit. Es wird auch eine „Ente“ an eine Persönlichkeit oder Einrichtung der Region verliehen, die im Interesse der Öffentlichkeit steht.

Der Begriff „Ente“ leitet sich vom früheren Brauch von Zeitungen ab, nicht gesicherte Berichte am Ende mit dem Hinweis „n.t.“ zu versehen (für „non testatum“, also „nicht bestätigt“).

Quelle: Ralf Raspe: Foto: Privat

Ralf Raspe. Foto: Privat

Die Presse-Ente 2024 geht an Ralf Raspe, einem Urgestein der lokalen Medienlandschaft. Er startete 1988 seine Rundfunkkarriere beim BRF in Eupen. Anschließend wechselte er zu WDR 4 und der Sendung „Morgenmelodie“ und baute ab 1992 das damalige „Radio Aachen“ mit auf, wo er Anchorman (Hauptmoderator), Chef vom Dienst und kommissarischer Chefredakteur war. Danach ging er zum lokalen WDR-Fernsehen und war einer der Moderatoren der „Lokalzeit aus Aachen“. Seit 2020 ist er dort Hörfunk-Nachrichtensprecher und Live-Reporter für das lokale TV-Format. Laudatio: Susanne Bode, ehemalige WDR-Journalistin

Quelle: Foto: Nathalie Bidoul

Isabelle Weykmans. Foto: Nathalie Bidoul

Als Person des öffentlichen Lebens ehrt die Gewerkschaft Isabelle Weykmans, derzeit noch Vize-Ministerpräsidentin und Ministerin der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens für Kultur, Beschäftigung und Tourismus. Die Politikerin wird bei den nun anstehenden Wahlen nicht mehr antreten, da sie sich neuen Aufgaben widmet.  Sie ist seit 2004 Mitglied der Regierung der DG und war bei ihrer Wahl die jüngste Ministerin Europas. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit war auch die lokale Medienlandschaft: So forderte Isabelle Weykmans erst unlängst: „Es ist von entscheidender Bedeutung, allen Anbietern in unserer Gemeinschaft die Möglichkeit  zu bieten, ihre journalistischen Fähigkeiten weiterzuentwickeln und ihren kreativen Ideen umzusetzen.“ Laudatio: Alain Kniebs, Direktor des BRF

Die Preise werden im September verliehen. Wir informieren rechtzeitig über Ort und Termin.

Der DJV Aachen verleiht die „Presse-Ente“ bereits seit 1966. Mittlerweile wurden 138. Preisträger ausgezeichnet.  Ralf Raspe und Isabelle Weykmans erhalten die Enten Nr. 139 und 140.

Im „DJV-Aachen“ sind Journalist*innen aus der Städteregion Aachen, den Kreisen Düren, Heinsberg, Euskirchen sowie Ostbelgien und Brüssel organisiert. 

 

 

Pressekonakt:
Hubert vom Venn
1. Vorsitzender Gewerkschaft “DJV Aachen” im Deutschen Journalisten Verband

02471-2726

0171-4160102

 

Kategorien:
Kultur

Als PDF speichern
Print Friendly, PDF & Email
Seite Teilen Über:


Autor(in): Klaus Schäfer
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Weitere Beiträge