14. Juli 2017

Energieberatung: Ein kühles Haus im heißen Sommer

Energieagentur Eifel: Kostenfreies Beratungsangebot des Kreises Euskirchen.

Der Sommer ist endlich da und die Sonne schickt ihre wärmenden Strahlen. Bei drückender Hitze freuen wir uns über die kühle Luft im Haus oder in der Wohnung. Doch je länger die Hitze anhält, desto wärmer wird es auch im Gebäude. Die Möglichkeiten der Temperaturregulierung sind vielfältig. Von der Innen- über die Außenverschattung bis hin zur Klimaanlage ist vieles möglich. Doch welche Maßnahmen sind effizient und dazu noch kostengünstig?

Unterschieden werden die passive Kühlung und die aktive Kühlung z.B. mit elektrisch betriebener Klimaanlage. Letztere sollte aufgrund des hohen Energieverbrauches und der damit verbundenen Kosten nur dann eingesetzt werden, wenn alle passiven Maßnahmen ausgereizt sind. Passive Gebäudekühlung sind z.B. Verschattungsmaßnahmen durch außen oder innenliegende Rollläden. Auch die richtige Auswahl von Dämmstoffen bei Neubau oder Sanierung ist endscheidend dafür, wie kühl ein Gebäude im Sommer bleibt.

Wichtig für den sommerlichen Hitzeschutz sind aber nicht nur Maßnahmen am Gebäude selber, sondern auch die Schaffung eines günstigen Mikroklimas um das Gebäude herum. So hält ein kühler, mit schattenspendenden Bäumen bestandener Garten das Gebäude kühler als eine offene Rasenfläche.  Auch Rankpflanzen am Gebäude oder an Pergolen sorgen für Schatten und senken durch die Verdunstung von Wasser für eine kühlere Umgebung und damit ein angenehmeres Klima im Haus.

Wer wissen möchte, welche Möglichkeiten der aktiven oder passiven Gebäudekühlung es noch gibt und welche Dämmmaßnahmen sein Gebäude warm und im Sommer auch kühl halten, dem bietet der Kreis Euskirchen über die “Energieagentur Eifel” eine Initialberatung am Objekt zum Nulltarif an. Diese Initialberatung beinhaltet einen ca. 1,5-stündigen Gebäude- und Heizungscheck durch einen erfahrenen Gebäudeenergieberater, sowie Empfehlungen zu sinnvollen Sanierungsmaßnahmen im Bereich heizen und kühlen. Für Bauherren besteht die Möglichkeit, eine energetische Initialberatung schon bei der Neubauplanung in Anspruch zu nehmen.

Energieberater Manfred Scheff steht für eine kostenlose Erstberatung zur Verfügung. Foto: Dagmar Berens, Kreismedienzentrum

Die Beratungen sind neutral, kompetent und kostenfrei. Interessenten vereinbaren einen Termin mit Energieberater Manfred Scheff. Kontaktdaten: Tel. 02251-15/526, per Mail: manfred.scheff@kreis-euskirchen.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt:

Wolfgang Andres
Pressesprecher der

Kreisverwaltung Euskirchen

Stabsstelle 12 – Landratsbüro und Öffentlichkeitsarbeit

Jülicher Ring 32
Büro A334
53879 Euskirchen

Tel.: 02251-15 303
Fax: 02251-15 392

Mail: wolfgang.andres@kreis-euskirchen.de

Print Friendly



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Profilbild von Klaus Schäfer
Klaus Schäfer
EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich