13. Juni 2017

Handwerkerinnen packen Zukunftsaufgaben an

Foto: HWK Trier

Einladung: Am 20. Juni gemeinsam Lösungsansätze entwickeln.

Wie lässt sich das Handwerk der Zukunft attraktiv gestalten? Wie können im Hinblick auf die Themen Fachkräftemangel, Mitarbeiterbindung und Unternehmensnachfolge mehr Frauen für Handwerksberufe begeistert werden? Diese Fragen stehen am 20. Juni ab 8.30 Uhr in der Handwerkskammer (HWK) im Mittelpunkt eines Unternehmerinnen-Frühstücks. Ziel ist es, Lösungsansätze zu entwickeln, die schnell und einfach in die betriebliche Praxis überführt werden können.

Über das Veranstaltungsprogramm können Interessentinnen sich im Internet unter http://bit.ly/2r6b7Oa informieren.

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen sind bis zum 15. Juni möglich: Fax: 06131/6172-1299, E-Mail: isb-marketing@isb.rlp.de oder online unter www.isb.rlp.de

Die Veranstaltung will selbstständige und angestellte Handwerkerinnen im Land mit Experten aus Wirtschaft, Politik und Förderinstitutionen zusammenbringen, um die genannten Herausforderungen aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu diskutieren. Mit von der Partie sind Kammerpräsident Rudi Müller, Dr. Ulrich Link vom Vorstand der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) sowie Daniela Schmitt, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.

Das Treffen der Unternehmerinnen findet im Rahmen des Projekts „Handwerk attraktiv Rheinland-Pfalz“ statt. Es bietet nicht nur einen Ansatz, um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern. Darüber hinaus ist die Teilnahme für Handwerkerinnen interessant, um Kontakte zu knüpfen und sich miteinander zu vernetzen.

Kontakt:
Dr. Matthias Schwalbach
Geschäftsführer/Leiter Wirtschaftsförderung
mschwalbach@hwk-trier.de
0651 207-352

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Klaus Schäfer
EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich