17. November 2016

Gartendesigner Peter Berg ausgezeichnet

Er schuf den Mustergarten „3 Gärten – 3 Designer“ für die Zülpicher Laga – Peter Sturm aus Euskirchen unter den Finalisten

Zülpich/Berlin – Peter Berg aus Sinzig ist zum dritten Mal als „Gartendesigner des Jahres“ mit dem „Taspo Award 2016“, dem Oskar der grünen Branche ausgezeichnet worden. Im Gartenschaupark Zülpich findet sich ebenfalls ein qualitativ äußerst hochwertiger Garten von Peter Berg, Meister des Garten- und Landschaftsbaus. Mit seiner Firma gestaltete er für die Landesgartenschau Zülpich 2014 einen 600 Quadratmeter großen Hausgarten zu dem Thema „3 Gärten – 3 Designer“. Dieser Garten ist nach der Landesgartenschau erhalten geblieben und bildet heute, von der Römerbastion aus gesehen, den Anfangspunkt der Mustergartenausstellung im Gartenschaupark am See.

Moderatorin Inka Bause (r.) und Thomas Banzhaf, Vizepräsident vom Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (l.), überreichten den Preis „Gartendesigner des Jahres 2016“ im Rahmen einer glanzvollen Gala im Grand Hyatt Hotel in Berlin an Peter Berg und seine Lebensgefährtin Alexandra Braun. Foto: taspoawards/Andreas Schwarz/pp/Agentur ProfiPress

Moderatorin Inka Bause (r.) und Thomas Banzhaf, Vizepräsident vom Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (l.), überreichten den Preis „Gartendesigner des Jahres 2016“ im Rahmen einer glanzvollen Gala im Grand Hyatt Hotel in Berlin an Peter Berg und seine Lebensgefährtin Alexandra Braun. Foto: taspoawards/Andreas Schwarz/pp/Agentur ProfiPress

Die „Taspo Awards“ sind in der grünen Branche eine Institution und werden von der gleichnamigen Fachzeitschrift im Rahmen einer festlichen Gala verliehen. Zu den Finalisten um den Titel „Gartendesigner des Jahres 2016“ gehört ein weiterer Betrieb der Zülpicher Mustergartenausstellung: „Gärten Peter Sturm“ aus Euskirchen. Der Garten von Peter Sturm mit dem Titel „Mein Garten – mein Zuhause“ ist im Gartenschaupark Zülpich als Ruhepol mit Wasser, Naturstein und wunderschönen Blumenbeeten angelegt.

Der Mustergarten „3 Gärten – 3 Designer“ von Peter Berg ist mit 600 Quadratmetern der größte innerhalb der überregional einmaligen Mustergartenausstellung im Gartenschaupark Zülpich. Foto: Volker Michael/pp/Agentur ProfiPress

Der Mustergarten „3 Gärten – 3 Designer“ von Peter Berg ist mit 600 Quadratmetern der größte innerhalb der überregional einmaligen Mustergartenausstellung im Gartenschaupark Zülpich. Foto: Volker Michael/pp/Agentur ProfiPress

„Wir gratulieren Peter Berg sehr herzlich zu dieser wichtigen Auszeichnung. Sein Mustergarten im Gartenschaupark Zülpich zeichnet sich, wie auch seine gesamte Arbeit, durch handwerkliche Perfektion, die Verwendung heimischer Natursteine und eine ausgewogene Pflanzung aus und gehört bei unseren Besuchern zu den beliebtesten Gärten. Die Ernennung von Peter Sturm in die Finalistenrunde als zweiten in Zülpich vertretenen Betrieb verdeutlicht zudem die hohe Qualität unserer überregional einmaligen Mustergartenausstellung“, sagt Christoph M. Hartmann, Geschäftsführer der Landesgartenschau Zülpich 2014 GmbH.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich