4. Oktober 2016

Sternenwoche in der Rureifel

Für Groß und Klein stehen in der zweiten Herbstferienwoche interessante Veranstaltungen auf dem Programm – Sternenbeobachtung, Exkursionen und eine Burgenbesichtigung bei Kerzenschein

Rureifel – Die zweite Herbstferienwoche steht in den vier Rureifel-Kommunen ganz im Zeichen der Sterne. Von Sonntag, 16. Oktober, bis Freitag, 21. Oktober, finden abenteuerliche und abwechslungsreiche Abendveranstaltungen statt. Besonders Kinder können so in der Dunkelheit Spannendes mit ihren Eltern erleben.

Am Sonntag, 16. Oktober, eröffnet der Sternenexperte Harald Bardenhagen, der Initiator der Astronomie-Werkstatt auf Vogelsang, mit der Aktion „Sternen ohne Grenzen“ in Vlatten die Sternenwoche. Von 18.30 bis 21.30 Uhr werden Mond- und Sterne beobachtet und der Nachthimmel inspiziert. Erwachsene zahlen 15 Euro, Kinder 7,50 Euro.

Auf die Spuren des Wolfs begeben sich einen Tag später die Teilnehmer der Veranstaltung, die um 18.30 Uhr im Nationalparktor in Nideggen beginnt und bis 21 Uhr angesetzt ist. Kinder und Großmütter stehen aber nicht auf dem Speiseplan des Vierbeiners. Stattdessen wird Dr. Christine Thiel-Bender Interessantes zum Tier und dessen Wanderwege in einem kurzen Vortrag erläutern. Anschließend geht es auf eine kurze Exkursion, um der Angst vor dem „bösen Wolf“ zu begegnen. Erwachsene zahlen 15 Euro, Kinder 7,50 Euro.

Der Verein Rureifel-Tourismus lädt zur Sternenwoche in der zweiten Herbstferienwoche ein. Foto: Andy Holz/Rureifel-Tourismus

Der Verein Rureifel-Tourismus lädt zur Sternenwoche in der zweiten Herbstferienwoche ein. Foto: Andy Holz/Rureifel-Tourismus

Nur bei Kerzenschein findet am Mittwoch, 19. Oktober, von 19 bis 21 Uhr im Burgenmuseum Nideggen ein Workshop für die ganze Familie statt. Groß und Klein erkunden das dunkle Burgenmuseum auf der Suche nach tollen Entdeckungen. Übergeordnet steht die Frage: Wie war das eigentlich damals ohne Strom und damit auch ohne Handy und Fernseher? Die Teilnahme kostet drei Euro.

Im Jahr 1981 hat sich im Hürtgenwald recht unauffällig der Biber angesiedelt. Meister Bockert ist kaum noch zu übersehen und liefert einen wertvollen Beitrag für den Naturschutz. Am Donnerstag, 20. Oktober, verfolgen die Teilnehmer der Veranstaltung mit Biber-Expertin Hildegard Coenen von Großhau aus den Biber bis ins Tal. Und vielleicht lässt sich der Nachtarbeiter ja auch am Tag blicken, denn die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr, dauert bis 18.30 Uhr und kostet Erwachsene acht und Kinder vier Euro.

Zum Abschluss der Sternenwoche wird in der Dämmerung durch die Drover Heide gewandert. Naturführerin Uta Splettstößer wird am Freitag, 21. Oktober, den Besuchern die einzigartige Naturlandschaft der Region präsentieren. Gemeinsam werden von 16 bis 18.30 Uhr Tiere und Insekten beobachtet. Erwachsene zahlen acht Euro, Kinder die Hälfte.

Der Verein Rureifel-Tourismus als Veranstalter bittet um Anmeldung zu den jeweiligen Veranstaltungen unter der Rufnummer 02446/805790. Erst dann erfahren die Teilnehmer auch die genauen Startpunkte und Örtlichkeiten. Zu allen Veranstaltungen sollten wettergerechte Kleidung, festes Schuhwerk und Taschenlampen mitgebracht werden. Das Programm finden Sie auch unter www.sternenwoche-rureifel.de.

pp/Agentur ProfiPress




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Profilbild von Agentur ProfiPress
Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich