12. Mai 2015

Lachende Schulter für das Schicksal

Lit.Eifel-Lesung mit Gaby Köster: Die Kölnerin liest am Freitag, 22. Mai, ab 19.30 Uhr im Berufskolleg Eifel, Loshard 2 in Kall, aus ihrem ersten Roman „Die Chefin“

Kall – Gaby Köster kommt mit ihrem ersten Roman zur Lit.Eifel. Am Freitag, 22. Mai, liest sie ab 19.30 Uhr aus ihrem Roadmovie „Die Chefin“. Die Lesung der beliebten Kölnerin findet im Berufskolleg Eifel, Loshardt 2, in Kall statt.

Gaby Köster gehört seit Jahren zu den bekanntesten und erfolgreichsten Gesichtern der deutschen Comedy-Szene. In ihrem Buch „Ein Schnupfen hätte auch gereicht“ (Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste) berichtete sie 2011 ebenso berührend wie humorvoll von dem Schlaganfall, den sie 2008 erlitt – und ihrem Weg zurück ins Leben.

Nun legt sie mit „Die Chefin“ ihren ersten Roman vor, den sie gemeinsam mit Thomas Köller schrieb. In Kall ist sie damit im Rahmen einer Lit.Eifel-Lesung zu hören. Und wer Gaby Köster schon einmal erlebt hat, weiß auch, dass sie nicht einfach nur liest, sondern immer wieder lustige Geschichten aus ihrem Alltag einfließen lässt.

Gaby Köster kommt zur Lit.Eifel: Am Freitag, 22. Mai, liest sie im Berufskolleg Eifel in Kall aus ihrem ersten Roman „Die Chefin“. Bild: Stephan Pick

Gaby Köster kommt zur Lit.Eifel: Am Freitag, 22. Mai, liest sie im Berufskolleg Eifel in Kall aus ihrem ersten Roman „Die Chefin“. Bild: Stephan Pick

„Die Chefin“ ist ein Roadmovie über Menschen, die das Glück nicht gerade gepachtet haben. Spannend, lustig und abenteuerlich ist der Roman, in dessen Mittelpunkt Marie Sander, genannt „Die Chefin“, steht. Das Leben der erfolgreichen Rocksängerin ist in Schieflage geraten: Bei ihr läuft’s nicht mehr. Die Chefin sitzt nur noch – und zwar im Rollstuhl. Schlaganfall, kurz nach ihrem zweiundvierzigsten Geburtstag.

Ideale Voraussetzungen also, um die Verfolgung einer verbrecherischen Bande aufzunehmen. Um sich auf eine Odyssee durch halb Europa zu begeben. Um sich in einen selbstverliebten Bodybuilder zu verlieben. Um zwei Kindern ihre Eltern wiederzugeben. Um das Leben neu anzugehen.

Mit ihrer Heldin Marie Sander präsentiert Gaby Köster ihren Fans ein sympathisches Alter Ego, das mit Courage und Schlagfertigkeit dem Schicksal die lachende Schulter zeigt. Ganz nach dem Motto: Eine Seite vom Schlaganfall gelähmt, aber das Mundwerk ist nicht zu stoppen!

Der Eintritt kostet zwölf, ermäßigt sechs Euro. Alle Lit.Eifel-Termine und Vorverkaufsstellen gibt es im Internet unter www.lit-eifel.de.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Agentur ProfiPress
Impressum:
Zukunftsinitiative Eifel
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm