20. November 2021

Wenn nicht jetzt wann dann: Im neuen Busnetz mit VRT-JobTicket zur Arbeit fahren

Das Busangebot zwischen Daun, Wittlich, Bernkastel-Kues und Bad Bertrich verbessert sich ab dem 12. Dezember 2021. Fast alle Orte sind in den neuen Busnetzen „Eifelmaare“ und „Eifel-Kondelwald“ mit insgesamt 19 neuen Linien angebunden. Grund genug, den eigenen Arbeitgeber auf das VRT JobTicket anzusprechen, um im neuen Jahr umweltfreundlich mit dem Bus zur Arbeit zu fahren.

Doch nicht nur als Arbeitnehmer lohnt sich das JobTicket, auch Arbeitgebern werden einige Vorteile geboten. Wer im Ort eine Bushaltestelle hat, kann sich also direkt unter www.dasneuejobticket.de/ informieren. Das neue Liniennetz und Details zu einzelnen Verbindungen finden Interessierte schon heute auf der Webseite des Verkehrsverbunds Region Trier (VRT) unter www.vrt-info.de/busnetz

Vorteile für Arbeitnehmer: In der Freizeit fährt die Familie kostenlos mit

Für Arbeitnehmer kostet das VRT JobTicket höchstes 52,80 Euro im Monat. Sie können damit flexibel im ganzen Gebiet des Verkehrsverbunds mit Bus und Bahn zur Arbeit fahren, also zwischen Jünkerath und Hermeskeil sowie Reil und Taben-Rodt. Jeder zahlt gleich viel, egal ob die Fahrt kurz oder lang ist, und kommt damit entspannt und ohne lästige Parkplatzsuche zur Arbeit. Werktags ab 19 Uhr und am Wochenende ganztags können die Abonnenten zudem einen weiteren Erwachsenen sowie bis zu drei Kinder (6 bis einschließlich 14 Jahre) kostenlos in Bus und Bahn mitnehmen. Und das ebenfalls im ganzen VRT-Gebiet!

Das sind die Vorteile für Arbeitgeber

Wer ein JobTicket anbietet, zeigt, dass gesellschaftliche Verantwortung und Umweltschutz in seinem Unternehmen ernstgenommen werden. Außerdem bieten Arbeitgeber ihren Angestellten damit einen attraktiven Mehrwert und eine zusätzliche Mitarbeitermotivation. Das Modell ist so aufgebaut, dass sich Arbeitgeber mit mindestens 20 Prozent an den Kosten in Höhe von 66 Euro im Monat pro Ticket beteiligen. Dies entspricht einem monatlichen Zuschuss von mindestens 13,20 Euro.  Mindestens zehn JobTickets muss ein Unternehmen abnehmen, um Vertragspartner des VRT werden zu können. Wird die Zahl nicht erreicht, so ist ein Zusammenschluss von Unternehmen möglich. Hierzu muss lediglich ein Ansprechpartner ausgewählt werden, der die gesamte Abwicklung veranlasst.

 

Kontakt:

Isabel Schneider

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Kreisverwaltung Vulkaneifel
Mainzer Straße 25
54550 Daun
Tel.: 06592 / 933 – 380
www.vulkaneifel.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz