26. September 2018

Schmitt: Enquete-Bericht ist Erfolgskonzept für den Tourismus

Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt hat sich bei der Enquete-Kommission Tourismus für die gute Zusammenarbeit bedankt. Die Arbeit der Kommission und die Arbeit an der neuen Tourismusstrategie seien „eng verzahnt“ worden.

„Der Tourismus in Rheinland-Pfalz hatte politisch nie einen höheren Stellenwert als heute! Die Branche boomt und das ganz besonders in Deutschland. Von dieser Dynamik soll Rheinland-Pfalz noch stärker profitieren – das ist das Ziel unserer Tourismuspolitik“, sagte Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt anlässlich des Zwischenberichts der Enquete-Kommission Tourismus, der im Plenum des Landtags vorgestellt wurde. Die Staatssekretärin vertritt die Landesregierung in der Enquete-Kommission.

Schmitt wies auf die gute Zusammenarbeit der Kommission mit dem Wirtschaftsministerium hin. Das gemeinsame Ziel sei die „Stärkung des Tourismus“ im Land. Daher sei auch die Arbeit an der neuen Tourismusstrategie mit der Arbeit der Enquete eng verzahnt und im Zeitablauf immer wieder angepasst worden an die Planungen der Enquete. „Die beiden Prozesse haben sich gegenseitig bereichert“, sagte Schmitt.

Schmitt sagte, der Bericht sei ein „Erfolgskonzept für den Tourismus in Rheinland-Pfalz“. „Dieser Bericht ist Pflichtlektüre für alle, die den Tourismus in Rheinland-Pfalz verstehen, fördern und die Tourismuspolitik mit Leben füllen wollen!“, so Schmitt. Zudem sei der Bericht auch ein wertvoller Ratgeber. „Die Empfehlungen richten sich an die gesamte Tourismusfamilie diese jetzt gemeinsam umzusetzen: Verbände und Unternehmen, Land und Kommunen, Politik und Gesellschaft!“

Mit dem Entwurf des Landeshaushalts 2019/2020 werde, so Schmitt, ein Ziel klar benannt: der Wirtschaft des Landes ein guter Partner zu sein. „Und dazu gehört, den Tourismus als wichtigen Wirtschaftsbereich des Landes stärker zu fördern“, sagte Schmitt und verwies auf die gestiegenen Mittel im Haushaltsentwurf. „Dem Wirtschaftsministerium werden im Jahr 2019 für die Förderung des Tourismus insgesamt 8,7 Millionen Euro zur Verfügung stehen. Im Jahr 2020 rechnen wir mit rund 10 Millionen Euro. Damit erhöhen sich die Landesmittel um zwei bzw. im Jahr 2020 um 3,5 Millionen Euro im Vergleich zu 2018.“

Verantwortlich (i.S.d.P.)
Susanne Keeding
Pressesprecherin
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Tel. 06131/16-2550

Nicola Diehl
Pressesprecherin
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Tel. 06131/16-2220

Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

MINISTERIUM FÜR WIRTSCHAFT, VERKEHR,
LANDWIRTSCHAFT UND WEINBAU
RHEINLAND-PFALZ

Stiftsstraße 9
55116 Mainz
Telefon 06131/16-2548
Telefax 06131/16-172548
Pressestelle@mwvlw.rlp.de
www.mwvlw.rlp.de


Zum Bericht der Enquete-Kommission Tourismus …  

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich