14. Juli 2014

„Für die Bürger des Landkreises arbeiten“

Landrat begrüßt acht Auszubildende im Kreishaus – Bis 31. August noch für 2015 bewerben

 

KREIS MYK. Wer Fachkräfte braucht, bildet sie am besten gleich selbst aus. So haben acht Anwärter des 2. und 3. Einstiegsamtes ihren beruflichen Weg bei der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz begonnen. Und im Kreishaus schaut man sogar schon ins kommende Jahr. Wer dann dabei sein möchte, kann sich noch bis 31. August bewerben.

Die Kreisverwaltung ist ein Dienstleister, macht Landrat Dr. Alexander Saftig unmissverständlich klar. „Wir stehen vor der großen Herausforderung, in einer älter werdenden Gesellschaft den Bürgern eine funktionierende Verwaltung und eine umfassende Infrastruktur zu erhalten. Wer in der Kreisverwaltung arbeitet, tut dies nicht bloß für den Landkreis, sondern in erster Linie für seine Menschen. Das muss jedem bewusst sein. Wir brauchen einen gut ausgebildeten und sozial kompetenten Nachwuchs, der leistungsbereit, teamfähig und belastbar ist.“

Auf die acht Neuen wartet eine breite Palette an Aufgaben: Sozialleistungen bewilligen, Führerscheine erteilen oder entziehen, die Abfallwirtschaft organisieren, Bauanträge prüfen, die Schulbuchausleihe organisieren und vieles mehr. Vom ersten Tag an sind sie in das Tagesgeschäft der Fachabteilungen eingebunden, bearbeiten – unter Aufsicht – Verfahren und Vorgänge, später dürfen sie auch mal den Sachbearbeiter vertreten. „Es macht keinen Sinn, dass die jungen Leute erst den anderen nur über die Schulter schauen dürfen und nach der Ausbildung alles können und verantworten sollen. Das funktioniert nicht. Sie müssen von Anfang an Verantwortung übernehmen und in den Beruf reinwachsen.“ Ebenso wichtig ist daher der direkte Kontakt mit den Bürgern.

Ein fundiertes Wissen für die Praxis bekommen die jungen Leute an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung (FHÖV) und Zentralen Verwaltungsschule (ZVS) in Mayen. „Dazu gehören die verschiedenen Rechtsgebiete, Betriebswirtschaft oder Organisationsgrundlagen für eine moderne Verwaltung“, erklärt Ausbildungsbeauftragter Stefan Heftrich.

Die acht Einsteiger hatten nicht nur gute Noten, bestanden einen schriftlichen Eignungstest und überzeugten in den Vorstellungsgesprächen. Stefan Heftrich wird für die Ausbildung erster Ansprechpartner sein. Er schaut jedoch auch schon dem 31. August entgegen. Dann endet die Bewerbungsfrist für die Einsteiger 2015.

Infos über die Ausbildung gibt es auf der Homepage unter www.myk.de oder bei Stefan Heftrich, Telefon 0261/108-226, Mail:

 

Bild:

Sie haben überzeugt und starten in die Ausbildung. Landrat Dr. Alexander Saftig (links) begrüßte die acht neuen Auszubildenden an ihrem ersten Tag im Kreishaus. Mit dabei (v.r.): Personalratsvorsitzender Helmut Schmitz, Büroleiter Helmut Eich und Ausbildungsbeauftragter Stefan Heftrich.

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich