10. Juni 2014

Sommerclassics: Musikalische Genüsse im Landkreis

 Kartenvorverkauf läuft – Vier Konzerte vom 15. bis zum 28. Juni

 

KREIS MYK. Seit 1998 sind die Sommer­classics fester Bestandteil des regionalen Kultur­programms. Die Klassikreihe des Landkreises Mayen-Koblenz verfolgt konsequent ein Konzept, das erfolgreich auf qualitativ hochwertige Aufführungen an kleinen, ausgesuchten Veranstaltungsorten und annehmbare Eintrittspreise setzt. Die Saison 2014 startet am 15. Juni auf Burg Namedy. Die Matthiaskapelle in Kobern-Gondorf folgt am 20. Juni, die Alte Kirche in Spay am 22. Juni. Den Abschluss macht am 28. Juni die Pfarrkirche St. Cyriakus in Mendig.

Bei jedem Konzert gibt es herausragende Musiker zu erleben, die sich auch international einen Namen gemacht haben. Neben denen, die erstmalig dabei sind, tritt Thomas Hammes bereits zum dritten Mal bei den Sommerclassics in Erscheinung. Er spielte schon 2011 in Fraukirch und 2012 in Saffig vor ausverkauften Häusern. Getreu dem Motto: Bewährtes bewahren und gleichzeitig Neues wagen. Im Zusammenspiel mit den einmaligen Veranstaltungsorten wird jedes Konzert zu einem atmosphärisch intensiven Ereignis, das den Zuhörer mitnimmt und ihm sicher lange in Erinnerung bleiben wird.

Am Sonntag, 15. Juni, um 18 Uhr werden auf Burg Namedy „Kuriose Liebesgeschichten“ erzählt. Die als Kommissarin Bella Block bekannte Schauspielerin Hannelore Hoger rezitiert Werke von Balzac, Blixen, Tucholsky und Walser. Mit Musik von Debussy und Schumann wird sie dabei durch Nina Tichmann am Klavier begleitet. Als eine der maßgeblichen Pianistinnen ihrer Generation ist die Hochschulprofessorin ständiger Gast in den musikalischen Zentren der Welt.

In der Matthiaskapelle in Kobern-Gondorf kann man sich am Freitag, 20. Juni, um 18 Uhr durch eine „Oper für Bläser“ vom Ensemble TrioCollage unterhalten lassen. Sebastian Röthig (Oboe), Dörte Sehrer (Klarinette) und Bogdan Tanislav (Fagott) interpretieren Werke von Mozart, Bach, Rossini und Tomasi. Das Trio wurde von der Stiftung „Villa Musica” gefördert und in die Jehudi-Menuhin-Stiftung „Live Music Now” aufgenommen. Seit vielen Jahren sind sie an unterschiedlichen Spielorten in Deutschland zu erleben. Derzeit sind die Musiker des Trios in den Kammermusikvereinigungen des Wiesbadener und des Darmstädter Theaters fest eingebunden.

Zugesagt hat ebenso das Pindakaas Saxophon Quartett. Marcin Langer, Guido Gros­pietsch, Anja Heix und Matthias Schröder nehmen die Zuhörer am Sonntag, den 22. Juni um 18 Uhr in der Alten Kirche in Spay mit auf eine Reise durch die Jahrhunderte. Ihr Programm „Voyage“ vereint vielfältige Musikwelten: Barockmusik, Klassik, Tango Nuevo und Jazz. Es bietet damit eine abwechslungsreiche Tour durch sechs Jahrhunderte mit Meisterwerken von Bach, Albéniz und Debussy bis hin zu Weill und Corea. Seit über zwanzig Jahren ist das Quartett auch jenseits gängiger Kammermusikprogramme international bekannt.

Am Samstag, 28. Juni um 18 Uhr, bekommt man Thomas Hammes und Markus Eichenlaub in der reizvollen Kombination von „Trompete und Orgel“ in St. Cyriakus in Niedermendig zu hören. In seiner Altersgruppe gehört Hammes zu den gefragtesten Trompetern. Geboren an der Mosel, ist er in unserer Region verwurzelt und bereits 2011 und 2012 bei den Sommerclassics in Erscheinung getreten. Mit perfekter Technik, starkem Ausdruck und allerhöchster musikalischer Kunstfertigkeit ziehen seine Aufführungen den Zuhörer in ihren Bann. Für seinen Duettpartner, Markus Eichenlaub, war die langjährige Tätigkeit als Domorganist am Hohen Dom zu Limburg der Ausgangspunkt für überregionales Schaffen. Seit 2010 spielt er mit großer Leidenschaft und höchster Präzision die Orgel in der weltweit größten romanischen Kathedrale, dem Speyerer Dom.

 

Die Konzertreihe 2014 auf einen Blick

Vier Konzerte, vier Spielorte:

Premiere mit Hannelore Hoger und Nina Tichmann am Sonntag, 15. Juni, 18 Uhr, Burg Namedy, Andernach

TrioCollage am Freitag, 20. Juni, 18 Uhr: Matthiaskapelle, Kobern-Gondorf

Pindakaas Saxophon Quartett am Sonntag, 22. Juni, 18 Uhr, Alte Kirche, Spay

Thomas Hammes im Duett mit Markus Eichenlaub am Samstag, 28. Juni, 18 Uhr, St. Cyriakus, (Nieder-) Mendig

 

Karten für die Konzerte in Kobern-Gondorf, Spay und Mendig kosten jeweils 15, ermäßigt 13 Euro. Vorbestellungen unter Telefon 0261/108-494 oder per Mail an martina.moritz@kvmyk.de.

Für das Eröffnungskonzert gibt es nur noch wenige Restkarten auf Burg Namedy unter Telefon 02632/48625, sie kosten 22 Euro.

Weitere Infos im Internet unter: www.sommerclassics.de.

 Bild:

Der Trompeter Thomas Hammes tritt gemeinsam mit dem Organisten Markus Eichenlaub am 28. Juni in Mendig auf. Er spielte bereits 2011 und 2012 bei den Sommerclassics und begeisterte die Zuhörer vor ausverkauften Reihen in Fraukirch und Saffig.

 

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich