4. März 2014

Immer mehr Gäste übernachten im Landkreis Mayen-Koblenz

REMET legt für 2013 Rekordzahlen vor

Ob Traumpfade, Burg Eltz, Garten der Schmetterlinge oder zahlreiche Weinfeste an Rhein und Mosel, Mayen-Koblenz hat Touristen einiges zu bieten. Das bescherte dem Landkreis im vergangenen Jahr mit 318.686 (übernachtenden) Gästen einen neuen Rekord. „So viele Gäste wie in 2013 wurden seit mehr als 20 Jahren nicht mehr im Landkreis registriert (wenn man das BUGA-Jahr 2011 außen vor lässt); selbst das Rekordjahr 2000 wurde deutlich überschritten“, freut sich Michael Schwippert, stellvertretender Geschäftsführer der Rhein-Mosel-Eifel-Touristik (REMET). 318.686 Gäste in 2013: Dies sind rund 18.600 Gäste mehr als in 2012, was einem Anstieg von 6,2 % (!) entspricht.

Neben den Gästen nahm auch die Zahl der Übernachtungen deutlich zu. 698.772 Übernachtungen wurden in den Gastbetrieben in Mayen-Koblenz durch das Statistische Landesamt Rheinland-Pfalz in 2013 erfasst – ein Plus von 3,7 % gegenüber dem Jahr 2012. „In konkreten Zahlen bedeuten dies 25.000 Übernachtungen mehr als im Jahr 2012. Aus aktuellen Studien wissen wir, dass unsere Gäste pro Übernachtung 93 € in der Region lassen. Dies ergibt einen zusätzlichen Bruttoumsatz von + 2,3 Mio. €, der insbesondere dem MYK-Gastgewerbe und dem Einzelhandel zugutekommt.

Was sind die Gründe? REMET-Vize Michael Schwippert sieht die Tourismuswirtschaft im Landkreis sehr gut aufgestellt: „Unser Fokus auf Qualität hat sich ausgezahlt. Auch ziehen alle Mitwirkenden im Tourismus an einem Strang in die gleiche Richtung“, so Schwippert. Auch Landrat Dr. Alexander Saftig freut sich über die hervorragenden Zahlen, die  deutlich über dem Landestrend (Gäste + 0,7 %, Übernachtungen -0,9%) liegen und führt diese insbesondere auf die Traumpfade zurück: „Mit der Erfolgsgeschichte der Traumpfade haben wir aufs richtige Pferd gesetzt. Immer mehr Wanderer kommen für mehrere Tage ins Traumpfade-Land Mayen-Koblenz. Viele Gastbetriebe haben unsere Investitionen in die Wanderinfrastruktur zum Anlass genommen, auch in ihre Betriebe zu investieren und die Qualität bei Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen zu verbessern. Dies hat sich ausgezahlt, wie die aktuellen Zahlen des Statistischen Landesamtes deutlich machen“. 226 Sternebetriebe gibt es in Mayen-Koblenz; 45 Betriebe davon bieten als „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ einen besonderen Service für Wanderer an.

Innerhalb des MYK-Kreises zeigen die Daten regionale Unterschiede auf: Deutliche Übernachtungszuwächse verzeichneten die Stadt Bendorf (+15,3 %), die VG Untermosel (+11,6 %) und die VG Vordereifel (+9,9 %). Einbußen bei Übernachtungen waren insbesondere bei der VG Rhens (-11,8 %) zu verzeichnen.

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich