11. Februar 2014

Heimatbuch 2015 sucht, was “Typisch MYK” ist!

Startschuss für das neue Heimatbuch ist gefallen, auch Fotowettbewerb gestartet

KREIS MYK. Das neue Heimatbuch steht in den Startlöchern. Es werden wieder Autoren gesucht und erneut wird zum Fotowettbewerb für Kinder und Jugendliche aufgerufen. „Jeder denkt an etwas anderes, wenn er den Begriff `Heimat` hört. Manche empfinden Heimat dann, wenn sie sich verstanden fühlen. Andere realisieren erst, wo ihre Heimat ist, wenn sie in der Fremde sind,“ sagt Landrat Dr. Alexander Saftig. Unabdingbar für ein Heimatgefühl ist für den Kreischef, dass man sich mit der Region identifiziert. Dies könne man nur, wenn man deren Geschichte, Sitten und Bräuche kennt.

Das Heimatbuch hat es in sich: 200 Seiten, vollgepackt mit interessanten Beiträgen, ergänzt durch kurzweilige Anekdoten und schöne Gedichte, verfasst von ehrenamtlichen Autoren. Ohne sie, die Texte zur Geschichte des Kreises und seiner Städte und Gemeinden, Gedichte, Mundarttexte und kurzweilige Anekdoten verfassen, wäre das Heimatbuch nicht vorstellbar. Wer sich beteiligen möchte, muss nur einige Regeln beachten: So sollte der Textumfang maximal 3 DIN-A4-Seiten in der Schriftgröße 11, Arial, einfacher Zeilenabstand, betragen. Handschriftliche Manuskripte können nicht berücksichtigt werden. Wünschenswert sind zwei bis drei Sätze als Vorspann sowie passende Illustrationen. Auch sollte der Autor die Bildquellen angeben und Bildunterzeilen formulieren. Digitalisierte Fotos müssen mindestens 300 dpi aufgelöst sein. Der Beitrag muss bis 15. Mai per E-Mail oder auf CD bei Martin Gasteyer im Kreishaus eingegangen sein. Die Redaktion legt dann fest, welche Beiträge Eingang in das neue Heimatbuch finden.

In diesem Jahr ist die Mayen-Koblenzer Jugend aufgerufen Dinge, Menschen oder Gegebenheiten zu  fotografieren, die „Typisch MYK“ sind. Die Fotokünstler  sollten sich mit der Frage befassen, was für den Landkreis Mayen-Koblenz besonders kennzeichnend ist, was man einem Besucher unbedingt zeigen sollte oder an was Menschen denken, wenn sie von ihrer Region berichten. Es muss nicht immer das touristische Highlight sein. Auch Dinge, die nicht überall bekannt sind, können durchaus prägend sein. Eine Vielzahl von möglichen Motiven fällt unter dieses Motto: Die facettenreiche Landschaft, bekannte Bauwerke und Denkmale oder auch  typische Gegebenheiten aus Brauchtum oder Kultur.

Zu gewinnen gibt es Geldpreise bis zu 400 Euro. Die prämierten Fotos werden im neuen Heimatbuch veröffentlicht. Beteiligen können sich Kinder und Jugendliche von 8 bis 19 Jahren oder Schulklassen. Wichtig: Die Motive müssen im Landkreis Mayen-Koblenz aufgenommen worden sein. Die Fotos können farbig oder schwarz-weiß sein. Zugelassen sind digitalisierte Bilder, nach Möglichkeit im jpg-Format, ebenso wie digitalisierte Fotocollagen. Die Einsendungen sind mit einer kurzen Bildbeschreibung, der Absenderanschrift, der Telefonnummer und der Altersangabe sowie ggf. zusätzlich Schule und Klasse zu versehen. Einzelbewerber dürfen zwei Fotos einreichen, Schulklassen vier. Einsendeschluss ist der 30. Juni.

 

Weitere Informationen: Martin Gasteyer, Telefon 0261/108-212, E-Mail: martin.gasteyer@kvmyk.de.

 

Seit 1982 gibt der der Landkreis Mayen-Koblenz das Heimatbuch heraus und dokumentiert darin die Vielseitigkeit der Region und der Menschen, die dort leben.

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich