11. Februar 2014

400mal Daumenhoch für Kreishaus

Facebook: Seite der Kreisverwaltung kommt gut an – Angebot ausgebaut

KREIS MYK
. Seit drei Monaten ist die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz auf Facebook aktiv. Jetzt hat das Kreishaus die 400er-Marke geknackt. „Daumen hoch“ also, um sich über Geschehnisse aus dem Landkreis informieren zu lassen. Erfreulich fürs Kreishaus, aber das Angebot soll stetig ausgebaut werden.

„Angesichts der Medienvielfalt aus Print, Radio, Fernsehen, Internet und Social Media sind einerseits die Möglichkeiten vielfältiger geworden, um sich zu informieren, andererseits sehen wir auch, dass sich das Nutzerverhalten der Medien oft unterscheidet“, erklärt Petra Kretzschmann, Leiterin Büro Landrat im Kreishaus. „Wir wollen unsere Informationen aus der Verwaltung an die Medien enger verknüpfen, zugleich jedoch auch auf die speziellen Eigenschaften jedes Mediums eingehen.“ Kretzschmann nennt ein Beispiel: „Auf TV Mittelrhein läuft zur Zeit die Reihe ´Lust auf MYK´, die den Kreis als Wirtschaftsstandort porträtiert. Sendetermin und Inhalt der Sendung posten wir am Sendetag auf Facebook als Info.“ Daneben ist man sich nach Kretzschmanns Worten bewusst, dass man über Social-Media-Känale insbesondere ein junges Publikum erreichen kann: „Interessant ist auch, dass die Jungen die Älteren mitziehen.“

Die Facebookseite soll als interaktive Plattform deutlich mehr Gewicht bekommen, wünscht sich Gerd Neuwirth, Pressesprecher des Kreises: „Das Wichtigste ist, dass wir möglichst viele Menschen mit den Informationen aus dem Kreishaus erreichen. Im Sinne einer transparenten Verwaltung würden wir gerne auch Entwicklungen diskutieren.“ Im Moment fehle dazu noch eine  eindeutige Linie beim Datenschutz: „Noch sagt der Datenschutzbeauftragte des Landes: Wir dürfen offiziell auf Kommentare nicht antworten. Das treibt manchmal seltsame Blüten. Geht es um personenbezogene Daten, ist es klar, dass Anfragen nicht über Facebook beantwortet werden, weil die Datenserver in den USA stehen. Geht es aber um reine Kommentare zu Nachrichten des Kreises, fragt man sich schon, warum wir auf Leserbriefe in der Zeitung, aber nicht auf Facebook-Kommentare antworten dürfen. Das geht an der Lebenswirklichkeit vorbei.“

Wer bei Facebook registriert ist und der Seite der Kreisverwaltung folgt, kann schon sehen, dass kontinuierlich Themen einlaufen. Petra Kretzschmann weiß jedoch, dass nicht jeder sich bei Facebook beteiligen, dennoch aber gerne die Inhalte sehen möchte: „Wir wollen daher in unseren Internetauftritt ein offenes Fenster mit Blick in den Facebook-Kanal integrieren, der allen zum Mitlesen offensteht. Natürlich kostenfrei und ohne persönliche Daten preisgeben zu müssen.“ Einblick gibt es aber auch für den, der auf www.myk.de den Facebook-Button anklickt.

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich