9. Dezember 2013

Zweite Auslobung des Jacques-Berndorf-Förderpreis

Nach dem großen Erfolg der ersten Auslobung des Eifelkrimi-Förderpreises im Jahr 2012 wird auch zu den nächsten Krimitagen-Nordeifel-Mordeifel 2014 wieder der „Jacques-Berndorf-Förderpreis“ für Eifelkrimis ausgelobt.

Von den 44 Einsendungen wurde 2012 das Autorenpaar Rosa und Thorsten Wirtz aus Nettersheim mit ihrem ersten Eifel-Krimi „Die Kunst der letzten Stunde“ prämiert.

Wer immer schon einmal einen Eifel-Krimi schreiben wollte, ein bislang unveröffentliches Manuskript oder zumindest ein ausführliches Exposé in der Schublade liegen hat, sollte sich die Chance nicht entgehen lassen am Wettbewerb teilzunehmen.

Folgende Teilnahmebedingungen gelten für die Auslobung: Es muss der erste Kriminalroman des Autors sein, der in der Eifel spielt. Mitmachen können nicht nur Debütanten, sondern auch Autoren, die sich bislang mit anderen Genres oder Schauplätzen beschäftigt haben.

Einsendeschluss ist der 20. Januar 2014.

Auslober des Preises ist der Landrat des Kreises Euskirchen.

Wer Preisträger wird entscheidet eine Jury, die aus den Kriminalautoren Andreas Izquierdo und Elke Pistor, Kerstin Juchem vom Literaturhaus Nettersheim, Klaus Ring, Kulturreferenten des Kreises Euskirchen und Volker M. Neumann, Lektor des KBV-Verlages besteht.

Die Nordeifel-Mordeifel-Krimitage finden in der Zeit vom 10.09.-14.09.2014 statt.
Den 12.09.2014 sollten sich die Wettbewerbsteilnehmer vormerken. Dann wird im Casino Euskirchen der Jacques-Berndorf-Förderpreis an den Sieger vergeben.

Als Preis winkt eine Buchveröffentlichung beim auf Eifel-Krimis spezialisierten KBV-Verlag sowie eine Trophäe.

Nähere Informationen zur Ausschreibung finden Sie unter www.nordeifel-mordeifel.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz