21. Juli 2017

Eine Schimanski-Hommage: Macher und Weggefährten der Tatort-Legende erinnern sich am 18. September bei Tatort Eifel

Mit dem Ruhrpott-Macho im Revier – Eine Schimanski-Hommage.

Als Tatort-Legende ist der unkonventionelle Duisburger Ermittler Horst Schimanski alias Götz George bis heute unübertroffen. An diesem Sonntag (23. Juli)  wäre der im vergangenen Jahr verstorbene Schauspieler 79 Jahre alt geworden.

Im Rahmen des diesjährigen Krimifestivals „Tatort Eifel“ (15. bis 23. September 2017) blicken die zentralen Macher und wichtige Schauspielkollegen auf die Entstehung der außergewöhnlichen „Tatort“-Figur und die Arbeit mit Götz George zurück. Bebildert durch zahlreiche Ausschnitte aus „Schimanski“-Folgen lassen Tatort-Erfinder Gunther Witte, Regisseur Hajo Gies, Drehbuchautor und Schauspieler Chiem van Houweninge und die Schauspielerinnen Brigitte Janner und Nina Petri an dem Abend den beliebten Star wieder lebendig werden.

2005 wurde Götz George auf dem Krimifestival „Tatort Eifel“ mit dem Filmpreis ROLAND ausgezeichnet, der an herausragende Persönlichkeiten oder Produktionen verliehen wird, die die Krimi-Filmlandschaft in besonderer Weise geprägt haben. Bisherige Preisträger waren der Namensgeber und Pionier der ersten Stunde im Fernsehkrimi, Jürgen Roland, der Drehbuchautor Rolf Basedow, die Schauspielerin Senta Berger, die Schauspieler Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl (München-Tatort), die ARD-Krimiserie „Mord mit Aussicht“, der Dominik Graf Film „Das unsichtbare Mädchen“ sowie die vier Kino-Verfilmungen der „Brenner“-Romane nach den Drehbüchern von Roman-Autor Wolf Haas, Regisseur Wolfgang Murnberger und Schauspieler und Kabarettist Josef Hader.

Das Krimifestival „Tatort Eifel“ findet vom 15. bis 23. September 2017 in der Vulkaneifel statt und bietet unter dem Motto „Krimi-Live“ wieder ein abwechslungsreiches und spannendes Programm mit Konzerten, Krimilesungen, Filmpremieren, Comedy, Preisverleihungen und vielem mehr an. Mit dabei in der neunten Ausgabe: zahlreiche Prominente wie Gudrun Landgrebe, Dominique Horwitz, Hannelore Hoger, Fritz Wepper uv.m.. Das renommierte Festival ist das einzige in Deutschland, das mit einem Fachprogramm für die Film- und Fernsehbranche aufwartet: Fünf Tage lang nehmen Drehbuchautoren, Senderverantwortliche, Produzenten und Filmschaffende die Trends der Branche unter die Lupe, tauschen sich aus und entwickeln neue Stoffe

Mit dem Ruhrpott-Macho im Revier – Eine Schimanski-Hommage, 18. September 2017, 20:00 Uhr, Kinopalast Vulkaneifel, Daun

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit Icestorm statt.

www.tatort-eifel.de

Kontakt:

Mirjam Flender
Pressebüro „Tatort Eifel“
c/o projekt2508 GmbH
Riesstraße 10
53113 Bonn
T: +49 228 / 184967-24
F: +49 228 / 184967-10
flender@projekt2508.de
www.projekt2508.de
www.projekt2508-presseservice.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer

Ähnliche Artikel

Ähnliche Artikel

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich