14. Juli 2017

Drei Tage Bläserklänge bei Düren Summer Brass 2017

Vom 8. bis 10. September 2017 wird Düren wieder zur großen Bühne für Blasmusik-Ensembles aus nah und fern. Zum dritten Mal präsentiert Düren Kultur beim Festival Düren Summer Brass die ganze Bandbreite der internationalen, nationalen und lokalen Brass- und Blasmusik-Szene. Mit dabei sind „Da Blechhauf’n“, Christoph Moschberger, die Brass Band Düren und die GaW Big Band, Roland Peil, Cologne Concert Brass Academy, Los Blechos, Brass Pack und viele mehr. Vom sinfonischen Konzert bis zur freien Jazzsession ist für alle etwas dabei, wenn im und vor dem Haus der Stadt drei Tage lang Bläserklänge erschallen.

Dieter Powitz, Leiter von Düren Kultur, freut sich, dass Düren Summer Brass bereits zur Tradition im Dürener Kulturleben geworden ist. Das Festival „rund ums Blech“ hat sich sowohl beim Dürener Publikum als auch in der Blasmusikszene vor Ort und weit über Düren hinaus zum beliebten Treffpunkt entwickelt. Dank der großzügigen Unterstützung der Sparkasse Düren, die das Festival erneut als Hauptsponsor unterstützt, konnten hochkarätige Stars der Szene für Konzerte und Workshop-Angebote verpflichtet werden. Am Festivalsamstag können alle Interessierten beim Programm der Open-Air-Bühne auf dem Rudolf-Schock-Platz vor dem Haus der Stadt kostenlos in den Genuss der Musik kommen. Für die Konzerte im Haus der Stadt können Tickets zu moderaten Preisen erworben werden. Der Verkauf hat bereits begonnen.

Festivalmanager Stefan Knodel (Düren Kultur), Martin Schädlich (Künstlerischer Leiter des Festivals), Uwe Willner (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Düren) und Dieter Powitz (Leiter Düren Kultur) freuen sich auf die dritte Ausgabe von Düren Summer Brass im September (Foto: Düren Kultur)

Festivalmanager Stefan Knodel von Düren Kultur und der künstlerische Leiter von Düren Summer Brass, Trompeter und  Dirigent Martin Schädlich, haben für das diesjährige Festival wieder ein abwechslungsreiches und prallgefülltes Programm zusammengestellt. Es beginnt am Freitag, 8. September, mit der großen Brass Night im Haus der Stadt. Sie wird von der vielfach prämierten Brass Band Düren mit weichen, harmonischen Melodien eröffnet, ganz in britischer Tradition der Brass Bands. Im zweiten Teil feiert die Big Band des Wirteltorgymnasiums ihr 10-jähriges Bestehen und verabschiedet ihren Bandleader Christian Welters. Er hat hierzu ein ganz besonderes Best-of-Programm zusammengestellt: Musiker aus zehn Jahren Bandgeschichte finden zusammen und werden das Publikum im Saal mächtig ins Grooven bringen. Als Stargast tritt der aus Düren stammende Perkussionist Roland Peil auf, der seine Karriere an der Dürener Musikschule begann. Nach dem Studium führte ihn sein Weg auf die großen internationalen Bühnen. Er zählt heute zu den besten Perkussionisten Deutschlands, tourt mit den Fantastischen Vier und kehrt für den Auftritt bei Düren Summer Brass zurück in seine Heimat. Eine Jazz-Session im Foyer rundet die Brass Night ab.

Am Samstag, 9. September, spielen bei freiem Eintritt ab 14:00 Uhr auf der großen Open-Air-Bühne am Haus der Stadt zahlreiche Brass- und Blasmusikensembles aus der Region und aus Dürens österreichischer Partnerstadt Altmünster. Höhepunkt ist das gemeinsame Zusammenspiel aller teilnehmenden Orchester und Blasmusiker aus der Region um 16:00 Uhr. Drei Stücke werden von Hunderten Musikern zugleich gespielt – ein Gänsehauterlebnis. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt. Alle teilnehmenden Blechbläser können über den Tag verteilt von einem umfangreichen Workshop-Angebot profitieren: Die österreichische Kult-Brassband „Da Blechhauf’n“ wird ihre Kenntnisse in Egerländer-Stilistik, Konzertpräsentation und Bühnenpräsenz weitergeben und bietet einen Meisterkurs Blechblasen an. Im offenen Ensemble-Workshop „Da Dürener Blechhauf’n“ erproben sie ihre Stücke mit Musikerinnen und Musikern aus dem Dürener Land. Diese können auch den Blasorchesterworkshop „Wege zum Klang“ mit Renold Quade (Leiter des Sinfonischen Blasorchesters der Musikschule Düren) oder das Arbeitsgespräch „Nachwuchs – Sorgen?“ mit Anja Leu (Andantino-Musikvermittlung) besuchen, die praktische Tipps zur Nachwuchsarbeit in Blasorchestern und Musikvereinen geben wird.

Mit einem Gottesdienst mit großer Brass Band geht es am Sonntag, 10.September, um 9:45 Uhr in der Kirche St. Josef weiter, traditionell gefolgt von einem musikalischen Frühschoppen vor der Kirche mit der Dorfmusik Ellen. Beim Galakonzert am Sonntagabend um 18:00 Uhr im Haus der Stadt spielen als Topstars der internationalen Brass- und Blasmusikszene nach ihrem überwältigenden Auftritt 2016 auch dieses Jahr wieder „Da Blechhauf’n“ aus Österreich. Sie begeistern mit perfekt gespielter Musik und einer humorvollen Bühnenshow und bringen als Stargast Christoph Moschberger mit, derzeit einer der begehrtesten Trompeter Deutschlands. Das Fernsehpublikum kennt ihn aus der Vox-Serie „Sing meinen Song – das Tauschkonzert“.

Tickets für Brass Night und Galakonzert gibt es für 10-15 Euro (ggf. 50 % ermäßigt) im iPUNKT Düren, Markt 6, Telefon: 02421 252525, E-Mail: theaterkasse@dueren.de.

 

Kontakt:

Birgit Schmidt-Hurtienne

Stadt Düren

Düren Kultur – Öffentlichkeitsarbeit  –

Haus der Stadt, Stefan-Schwer-Straße 4-6, 52349 Düren, Zimmer 3

Postanschrift: Stadt Düren, Amt 41, 52348 Düren
Telefon: 02421 25-1424
Telefax: 02421 25-180-1375
E-Mail: b.schmidt-hurtienne@dueren.de

Internet: http://www.dueren-kultur.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich