10. Juli 2017

Lehnen & Partner statt Global Player: Bilderbuchkarriere in der Eifel

Steuerberatungsgesellschaft in Prüm ist die erste Wahl

In nur zehn Jahren vom Auszubildenden zum Partner bei einer der führenden Steuerberatungskanzleien in Rheinland-Pfalz: Die berufliche Entwicklung von Peter Laures hört sich nach einer Erfolgsstory an. Aber sie ist das Ergebnis einer konsequenten Haltung, sich für einen bestimmten Beruf und trotz verlockender Angebote für einen bestimmten Standort zu entscheiden – für die Eifel.

 

DSC_1297Aus Neugier wurde Begeisterung

Angefangen hat alles nach dem Realschulabschluss eher zufällig mit einem Praktikum. Zum Ausbildungsprogramm der Höheren Berufsfachschule in Gerolstein gehörten auch einige Praktika, von denen Peter Laures eines bei Lehnen & Partner in seiner Heimatstadt Prüm absolvierte. Das Ergebnis war überraschend klar: „In der Kanzlei bin ich vom ersten Tag an sehr gut aufgenommen worden und bekam einen Einblick in ein interessantes Berufsfeld. Ich habe dann 2006 dort meine Ausbildung angefangen und diese Entscheidung bis heute keinen Tag bereut.“ Nach dem Abschluss der Ausbildung bot sich die Möglichkeit eines berufsbegleitenden dualen Studiums. Peter Laures wollte auch einmal weiter weg und war von 2009 bis 2012 abwechselnd drei Monate in der Kanzlei in Prüm und drei Monate an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin.

 

 

Lieber Prüm als Berlin

Peter Laures lernte nicht nur das Leben in einer Metropole kennen, sondern konnte auch interessante berufliche Kontakte knüpfen. Eine der großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften bot ihm eine gut dotierte Stelle an. Er hatte den  Vorvertrag eines international agierenden Wirtschaftsprüfungsunternehmens in der Tasche, einen Job mit internationalen Mandaten vor Augen und entschied sich – für Prüm. Warum? „Berlin ist anonym, Großstadt, keiner kennt den Nachbarn. Hier in der Eifel kannst du in deinem Garten grillen, hier sind Freunde, Vereine … das waren alles Punkte, die überwogen,“ erklärt Peter Laures seine Entscheidung, die auch eine Entscheidung für eine kollegiale Form des Arbeitens war: „In den großen Unternehmen wird anders gearbeitet:  Morgens um sieben ins Büro, abends um zehn nach Hause, Überstunden werden nicht bezahlt und der Druck ist enorm. Da gibt es keinen Teamgedanken, da werden die Ellenbogen ausgefahren und jeder denkt nur an das eigene Weiterkommen. Rückblickend war es für mich deshalb die richtige Entscheidung, zurück in die Eifel zu gehen.“

 

DSC_1318Vier Ausbildungen in zehn Jahren

Die Kanzlei Lehnen & Partner ist seit über 30 Jahren ein kompetenter und engagierter Partner für viele unterschiedliche Mandanten in der Region. Engagement wird hier gefördert und berufliche Weiterbildungen werden unterstützt – Peter Laures ist ein perfektes Beispiel für die Zukunftssicherung des eigenen Unternehmens durch gezielte Nachwuchsförderung. Nach seiner Ausbildung zum Steuerfachangestellten in Prüm beendete er das duale Studium in Berlin mit dem Titel Bachelor of Arts in Steuern und Prüfungswesen. Und es ging weiter: Im Frühjahr 2016 wurde er zum Steuerberater bestellt und Ende diesen Jahres wird er voraussichtlich sein duales Masterstudium mit dem Titel Master of Arts in taxation abschließen. Dieser zehnjährige Weg hat sich für ihn ausgezahlt: Zum 1.1.2017 wird Peter Laures mit 29 Jahren einer von insgesamt 15 Partnern bei der Kanzlei Lehnen & Partner. Er ist 100% davon überzeugt, den richtigen Weg eingeschlagen zu haben: „Ob Partner oder Azubi – hier werden alle respektiert. In Großunternehmen wird die Leistung überwiegend nach Zahlen gemessen. Bei uns zählt auch die Teamleistung. Das ist das Typische an einem Eifeler Unternehmen: Hier packt jeder für den anderen an. Bei internationalen Unternehmen stimmt die Fassade. Bei Lehnen & Partner stimmt der Kern.“

Ganzheitliches Arbeiten in der Eifel

Eine bessere Perspektive hätten ihm die großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften auch nicht bieten können. Aber es ging um mehr – um eine andere Auffassung eines überhaupt nicht trockenen Berufes. Moderne Steuerberatungskanzleien wie Lehnen & Partner machen weit mehr als nur Steuererklärungen, Buchhaltung oder Bilanzerstellung. Sie sind langjährige Partner von Unternehmen, die sie als ‚Lotsen‘ bei der Gründung und beim Wachstum, bei Umstrukturierungen und Verkäufen oder bei der Nachfolgeregelung in guten wie in schlechten Zeiten begleiten. Die über 140 Mitarbeiter an den Standorten Gerolstein, Prüm, Bitburg und Daun kennen ihre Mandanten sehr gut und sind deren feste Ansprechpartner. Hier ist neben der Kenntnis von gesetzlichen Regelungen auch detailliertes Branchenwissen und persönliches Vertrauen gefragt. Peter Laures hat eine große Akzeptanz bei den Kunden: „Ich habe Mandanten sowohl aus traditionellen Branchen wie auch aus dem Bereich der Zukunftstechnologien. Alle sind verantwortlich handelnde Unternehmer mit einer tiefen Verwurzelung in der Eifel. Das ist für mich eine ideale Verbindung von Heimatverbundenheit und professionellem Arbeiten.“

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Klaus Schäfer
EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich