16. April 2017

Erfolgreiche Auftaktveranstaltung der Projektreihe „ScienceLink“ in Stolberg

Produkt- & Prozessinnovationen für die Industrie: Erfolgreiche Auftaktveranstaltung der Projektreihe „ScienceLink“ in Stolberg.

StädteRegion Aachen. „Sind Sie mit der regionalen Forschung optimal vernetzt?“ Dieser Frage geht das neue Förderprojekt „ScienceLink“ nach. Im Zinkhütter Hof haben sich jetzt mehr als 50 Vertreter der regionalen Wirtschaft und Wissenschaft zum Auftakt der Veranstaltungsreihe „Networking 4.0 – Vorsprung durch Kooperation“ getroffen. Diese wurde vom städteregionalen Amt für Regionalentwicklung und Europa organisiert und ist Bestandteil des Projekts „ScienceLink“. Ziel ist, regional ansässige kleine und mittelständische Unternehmen stärker mit den Forschungseinrichtungen der Technologieregion Aachen zu vernetzen. Zu den Projektpartnern gehören die Stadt Aachen, die StädteRegion Aachen sowie der Zweckverband Region Aachen, der durch die RWTH Aachen Campus GmbH und die Industrie- und Handelskammer Aachen unterstützt wird.

Für die Auftaktveranstaltung „Produkt- und Prozessinnovationen für die Industrie“ konnten zahlreiche Referenten aus der regionalen Industrie- und Hochschullandschaft gewonnen werden. In Form von kurzen Wettbewerbspräsentationen stellten die Institute der Hochschulen ihre Bereiche und Angebote vor. Professorin Ute Gartzen (Europäische Fachhochschule) verdeutlichte, wie im Studium Theorie und Praxis vereint werden. Melanie Luckert (Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen),  Dr. Sebastian Bremen (Aachener Zentrum für 3D-Druck) und Sebastian Stemmler (Institut für Regelungstechnik der RWTH Aachen) referierten ebenfalls über ihre aktuellen Projekte und diskutierten mit dem Publikum über die neuesten Prozessinnovationen und Kooperationsmöglichkeiten.

Im Anschluss ging es im direkten Dialog weiter. „Die persönliche Kontaktaufnahme ist wichtig, um mittel- und langfristig den richtigen Partner für die Unternehmen zu finden“, sagt Gerrit Pohlmann, städteregionaler Projektleiter von „ScienceLink“. „Hier können neben einer ersten Kontaktaufnahme auch potenzielle Kooperationen in die Wege geleitet werden.“

Positiver Auftakt im Industriemuseum Zinkhütter Hof: Zur Veranstaltung „Networking 4.0 – Vorsprung durch Kooperation“ kamen rund 50 Interessenten der regionalen Wirtschaft und Wissenschaft. Nach verschiedenen Fachvorträgen haben sich die Experten untereinander ausgetauscht und potenzielle Kooperationen ausgelotet. Urheber: StädteRegion Aachen – Gerrit Pohlmann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt:

Robert Flader

StädteRegion Aachen
S 13 Öffentlichkeitsarbeit
52090 Aachen
Mail: pressestelle@staedteregion-aachen.de




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Profilbild von Klaus Schäfer
Klaus Schäfer
EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich