25. April 2014

Nichts los in der Eifel?

Lit.Eifel startet ins neue Festivaljahr 2014 – Umfangreiches Programm für Kinder und Jugendliche – Lit.Eifel und Literaturhaus Nettersheim schreiben Literaturwettbewerb für Jugendliche aus – Auszeichnungen in drei Altersgruppen – Einsendeschluss ist Dienstag, 2. September – Schullesungen mit Kai Meyer – Literatur-, Schreib- und Illustrationswerkstätten

Eifel – Die Lit.Eifel startet mit einer Premiere ins neue Festivaljahr: Bevor im Herbst die eigentlichen Autorenlesungen auf dem Programm stehen, schreibt die Lit.Eifel in Kooperation mit dem Literaturhaus Nettersheim jetzt erstmals den Jugendliteraturpreis aus.

Zudem stehen für Kinder und Jugendliche weitere Veranstaltungen wie Schullesungen und Workshops auf dem Lit.Eifel-Programm. Die Veranstalter haben ein ebenso umfangreiches wie außergewöhnliches Programm mit Jugend- und Schulprojekten auf die Beine gestellt. „Wir freuen uns auf ein spannendes Lit.Eifel-Frühjahr und hoffen auf rege Beteiligung“, so die Vorsitzende des Festivalvereins Lit.Eifel und Monschauer Bürgermeisterin, Margareta Ritter, und der Lit.Eifel-Geschäftsführer sowie Nettersheimer Bürgermeister, Wilfried Pracht.

Jugendliteraturpreis ausgelobt

Der Jugendliteraturpreis 2014 wendet sich an Jugendliche in drei Altersgruppen, und zwar im Alter von sechs bis zehn, elf bis 15 und 16 bis 19 Jahren. In jeder der drei Altersgruppen werden Autoren ausgezeichnet. Teilnehmen können Jugendliche aus der Nordeifel, der Region Aachen und der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens.

Die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen können selbst verfasste Kurzgeschichten von bis zu drei Seiten einreichen, die gerne auch selbst illustriert sein dürfen. Für jede Altersgruppe werden dann drei Beiträge nominiert, die drei Gewinner/innen erhalten je einen Büchergutschein im Wert von 100 Euro. Die Preisverleihung, so die Veranstalter, findet statt am Sonntag, 26. Oktober, im Literaturhaus Nettersheim.

Im Rahmen der ersten Auflage der Lit.Eifel im Jahr 2013 konnten Jugendliche sich in einem „Slam“-Wettbewerb messen. Jetzt schreiben Lit.Eifel und das Literaturhaus Nettersheim den ersten Jugendliteraturpreis aus. Archivfoto: Roman Hövel/vogelsang ip/pp/Agentur ProfiPress

Im Rahmen der ersten Auflage der Lit.Eifel im Jahr 2013 konnten Jugendliche sich in einem „Slam“-Wettbewerb messen. Jetzt schreiben Lit.Eifel und das Literaturhaus Nettersheim den ersten Jugendliteraturpreis aus. Archivfoto: Roman Hövel/vogelsang ip/pp/Agentur ProfiPress

Im Anschluss an den Wettbewerb werden alle Beiträge in einem Taschenbuch zusammengefasst und veröffentlicht. Mit ihrer Teilnahme stimmen die jungen Autoren der Veröffentlichung zu.

Technische Details: Der Umfang der Beiträge von maximal drei maschinengeschriebenen Seiten bezieht sich auf die Schrifttypen Arial oder Times New Roman (Schriftgröße 12) bei einem Zeilenabstand von 1,5. Wenn möglich, sollten die Beiträge als Pdf-Dokument eingereicht werden. Am Ende der Beiträge müssen sie mit Angaben zu Namen, Anschrift, E-Mailadresse, Telefon und Alter des Autors versehen sein.

Einsendeschluss für alle Beiträge ist Dienstag, 2. September 2014. Die Eisendungen werden erbeten per Email an literaturhaus@nettersheim.de oder per Post an das Literaturhaus Nettersheim, Steinfelder Straße 12, D-53947 Nettersheim.

Weitere Informationen zum Jugendliteraturpreis 2014 sowie allen anderen Lit.Eifel-Veranstaltungen gibt es bei Joachim Starke per Telefon 024 86/ 80 28 40, per Email an j.starke@lit-eifel.de oder im Internet unter www.lit-eifel.de .

Schullesungen mit Kai Meyer

Für die Schullesungen konnten die Lit.Eifel-Veranstalter mit Kai Meyer einen prominenten Jugendbuchautor gewinnen. Er liest am 5. Juni von 14 bis 15.30 Uhr im Städtischen Gymnasium in Schleiden und am 17. Juni von 10 bis 12 Uhr im Berufskolleg Thomas Eßer in Euskirchen. Kai Meyer ist als überaus erfolgreicher Schriftsteller, Drehbuchautor und Journalist tätig. Als Vertreter des magischen Realismus kombiniert er historische Ereignisse und Personen mit Elementen aus Mythen und Sagen.

Mit Kai Meyer konnten die Lit.Eifel-Veranstalter für die Schullesungen einen prominenten Jugendbuchautor gewinnen. Foto: Martin Steffen

Mit Kai Meyer konnten die Lit.Eifel-Veranstalter für die Schullesungen einen prominenten Jugendbuchautor gewinnen. Foto: Martin Steffen

Werkstätten in der Kunstakademie Heimbach

In der Kunstakademie Heimbach wird im Rahmen der Lit.Eifel für Jugendliche die Literaturwerkstatt „Poetryfilm“ angeboten, die am Wochenende 24./25. Mai sowie von Donnerstag, 29. Mai, bis Sonntag, 1. Juni, (jeweils 11 bis 16 Uhr) stattfindet. Der kreative Filmworkshop für Filminteressierte und Dichter wird geleitet von der Diplom-Designerin, Videokünstlerin, Kamerafrau und Produzentin Bernhardine Schippers. Im Rahmen der Werkstatt haben die Teilnehmer unter anderem die Gelegenheit, einen eigenen Film zu produzieren. Die Teilnahme ist kostenfrei, nur Unterkunft und Verpflegung müssen selbst übernommen werden.

Die Werkstatt „Illustration“ mit der Diplom-Designerin, Grafikerin und Illustratorin Gudrun Wirsieg findet ebenfalls in der Kunstakademie Heimbach statt, und zwar von Donnerstag, 29. Mai, bis Sonntag, 1. Juni (11 bis 16 Uhr). Die Teilnehmer können dabei damit experimentieren, Texte mithilfe verschiedenster Materialien in Bilder zu verwandeln und so zu veranschaulichen. Auch hier ist die Teilnahme kostenfrei, Unterkunft und Verpflegung müssen die Teilnehmer selbst übernehmen.

Theaterwerkstatt auf Burg Nideggen

Eine Schreib- und Theaterwerkstatt für Jugendliche von 12 bis 16 Jahren findet von Mittwoch, 11., bis Freitag, 13. Juni, jeweils von 8 bis 14 Uhr auf Burg Nideggen statt. Sie wird geleitet vom Autor, Theaterregisseur und Dozent für Kreatives Schreiben, Achim Krichel. Die Ergebnisse der Teilnehmer werden am Sonntagmorgen, 14. Juni, in der Realschule Nideggen präsentiert. Ziel der Werkstatt ist das Erstellen eines Theaterstücks in mehreren Episoden, das im Jahr 2134 spielt und sich rund um das Raumschiff „Space Hero“ dreht. Die Jugendlichen sollen dazu in kleinen Arbeitsgruppen jeweils eine Episode entwickeln. Die Teilnahme auch an dieser Lit.Eifel-Veranstaltung ist frei.

Mehrmonatige Schul-Schreibwerkstatt

Schließlich wird in der Gesamtschule Blankenheim-Nettersheim ab Montag, 25. August, bis Januar 2015 jeweils montagnachmittags eine Schreibwerkstatt für Kinder von zehn bis 12 Jahren angeboten. Dabei sind die jungen Teilnehmer eingeladen, unter professioneller Anleitung das zu schreiben, was ihnen selbst gefällt und einfällt. Auch lernen sie, wie man eine Geschichte aufbaut und welche einfachen Hilfsmittel man nutzen kann, um sie zu Papier und in Form zu bringen. Angedacht ist, anschließend alle Geschichten in einem Buch zusammenzufassen. Die Teilnahme an der Schreibwerkstatt ist kostenfrei.

Anmeldung zu allen Veranstaltungen sowie weitere Informationen: Joachim Starke, Lit.Eifel, Telefon 024 86/ 80 28 40, Email j.starke@lit-eifel.de. Das komplette Programm mit allen Veranstaltungen ist jetzt auch unter www.lit-eifel.de nachzulesen.

                               pp/Agentur ProfiPress




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Profilbild von Agentur ProfiPress
Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich