6. Januar 2017

Fackelwanderung in Hollerath

Damit ausreichend Fackeln für die Wanderer vorrätig sind, bittet die Gemeindeverwaltung Hellenthal um Anmeldung der Teilnehmer. Foto: Gemeinde Hellenthal/pp/Agentur ProfiPress

Mit brennenden Fackeln durchs Abenddunkel – Bürgermeister Rudolf Westerburg und Förster Bernhard Ohlerth erzählen Geschichten aus der Gemeinde – Strecke für Kinderwagen geeignet

Eifel/Hellenthal-Hollerath – Eine Wanderung mit brennenden Fackeln durch das abendliche Hollerath findet am Samstag, 21. Januar, ab 18 Uhr statt. Die Teilnehmer können sich auf einen unterhaltsamen Abend freuen, denn Bürgermeister Rudolf Westerburg und Förster Bernhard Ohlerth wollen die Wanderung mit heiteren und ernsten Geschichten aus der Gemeinde begleiten.

Die Wanderer treffen sich um 18 Uhr am Parkplatz „Hohes Kreuz“ in Hollerath (in Höhe Luxemburger Str. 50). Dort beginnt die etwa fünf Kilometer lange Strecke, die auch für Kinderwagen geeignet ist. Je nach Witterung kann der Streckenverlauf auch kürzer ausfallen. Im Anschluss an die Wanderung lädt Bürgermeister Rudolf Westerburg zum Aufwärmen bei Punsch und Glühwein ein.

Damit ausreichend Fackeln für die teilnehmenden Wanderer vorrätig sind, bittet die Gemeindeverwaltung Hellenthal um Anmeldung unter Telefon 0 24 82/8 51 03 oder per E-Mail an kmahlstedt@hellenthal.de.

pp/Agentur ProfiPress

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Agentur ProfiPress
EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich