20. März 2014

„Oldienacht“ für den guten Zweck

22. Oldienacht in Blankenheim (Nordeifel) am Samstag, 5. April, in der Dollendorfer Mehrzweckhalle – Nostalgieparty mit Kultstatus präsentiert vier Coverbands – Erlös geht ohne Abzüge an den Förderverein Blankenheimerdorf für krebskranke Kinder

Eifel/ Blankenheim-Dollendorf – Bald ist es wieder soweit: „Spaß haben und dabei helfen“ – darum geht es auch bei der 2. Auflage der Blankenheimer Oldienacht am Samstag, 5. April, ab 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) in der Dollendorfer Mehrzweckhalle ganz im Süden des Kreises Euskirchen.

In diesem Jahr findet die Partynacht für den guten Zweck statt unter dem Motto „Ich seh‘ den Sternenhimmel“. Der Erlös kommt wieder dem Förderverein für tumor- und leukämiekranke Kinder Blankenheimerdorf e.V. zugute. Partystimmung mit Nostalgieflair ist dabei garantiert, wie Hajo Heinen vom Organisationsteam verspricht: „Dafür sorgt nicht zuletzt auch eine fulminante Lasershow.“ Möglich macht dies der Kiwanis Hilfsfonds Nordeifel e.V..

Auch die „Männer von Flake“ werden bei der 22. Blankenheimer Oldienacht in der Dollendorfer Mehrzweckhalle wieder am Start sein. Bild: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Auch die „Männer von Flake“ werden bei der 22. Blankenheimer Oldienacht in der Dollendorfer Mehrzweckhalle wieder am Start sein. Bild: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Damit stimmt die Kulisse für die vier Coverbands, die in die Dollendorfer Mehrzweckhalle kommen, um mit den Gästen die Idole ihrer Jugend in einer langen Nacht wieder auferstehen zu lassen. Mit dabei sind in diesem Jahr auch wieder die „Männer von Flake“.  Neben der kalifornischen Rockband Toto lassen es die „Coverkönige“ mit Stücken von Bon Jovi, Whitesnake, Lenny Kravitz, Foreigner, Thin Lizzy, den Toten Hosen und vielen anderen ordentlich krachen.

Um Profimusiker handelt es sich bei „T.C. & the Hotshots“. Sie mischen das Oldienacht-Publikum auf mit Interpretationen von ZZ Top, Beatles, Deep Purple, Joe Cocker, Roxette, Robert Palmer und Mike & The Mechanics.

Die Band T.C. & the Hotshots hat unter anderem Interpretationen von ZZ Top, den Beatles und Deep Purple im Gepäck. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Die Band T.C. & the Hotshots hat unter anderem Interpretationen von ZZ Top, den Beatles und Deep Purple im Gepäck. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Bei der Coverband „Prima Klima“ aus dem Raum Prüm ist der Name Programm. „Die Gruppe hat die Besucher bei der lezten Oldienacht so begeistert, dass wir auf vielfachen Wunsch eine Ausnahme gemacht und sie fürs Folgejahr wieder verpflichtet haben“, erklärt Hajo Heinen. Die Combo möchte ihr Publikum unter anderem mit dem Mottolied „Ich seh‘ den Sternenhimmel“ in die Zeit der Neuen Deutschen Welle entführen.

Nach über einem Jahr Bühnenabstinenz hat sich im Herbst 2012 die Kölner Kultband Buddy Lotion zurückgemeldet. Mit nach Dollendorf bringen die Musiker Stücke von BAP, Westernhagen und den Rolling Stones, Rock´n-Roll aus den 50er Jahren sowie Songs der Lords und anderer Größen aus den 1970er bis 1990er Jahren. „Alles in allem kann sich das Publikum also auf einen Querbeet-Ausflug durch die Pop- und Rockgeschichte freuen“, so Hajo Heinen.

Stärken können sich die Partygäste bei diversen Getränken, Cocktails (auch alkoholfrei) und leckerem Essen zu zivilen Preisen. Karten für die Blankenheimer Oldienacht gibt es für 14 Euro bei der VR Bank Nordeifel eG in  Blankenheim, im Kreismuseum und im Bürgerbüro Blankenheim, in Angelas Backshop in Dollendorf, bei Spielwaren Kloep in Hillesheim und unter der Hotline 0 24 49/13 76. Spätentschlossene können ihr Ticket ab 19 Uhr auch an der Abendkasse erstehen.

Der Erlös der Oldienacht geht wie immer ohne Abzüge an den Förderverein für tumor- und leukämiekranke Kinder Blankenheimerdorf e.V., der damit vor allem die Kinderklinik an der Amsterdamer Str. in Köln unterstützt.

pp/Agentur ProfiPress




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich