5. März 2014

Weg aus der Sucht

Eifeler Bernd Thränhardt, Filmemacher und Bruder des legendären Hochspringers Carlo Thränhardt,  liest an Aschermittwoch, 5. März, ab 20 Uhr in, „Venns Theater“ in Roetgen

Roetgen – Als erfolgreicher Filmemacher hatte Bernd Thränhardt einen 17-Stunden-Tag und stand ständig unter Strom. Der Alkohol wurde zum Seelentröster, entspannt und euphorisiert zugleich. Sein Leben kippte in die Sucht. Mit 2,5 Promille checkte er schließlich in einer Privatklinik zur stationären Entgiftung ein. Weitere Rückfälle folgten, bis er endlich einsieht: „Ich muss mein Leben komplett ändern.“

Der in Rollesbroich lebende Bernd Thränhardt liest an Aschermittwoch im benachbarten Roetgen. Foto: Veranstalter/pp/Agentur ProfiPress

Der in Rollesbroich lebende Bernd Thränhardt liest an Aschermittwoch im benachbarten Roetgen. Foto: Veranstalter/pp/Agentur ProfiPress

Der Rollesbroicher liest am Mittwoch, 5. März, 20 Uhr, in „Venns Theater“ in Roetgen aus seinem Buch „Ausgesoffen – mein Weg aus der Sucht“. Karten im Vorverkauf gibt es in Monschau: Kulturamt des Rathauses und bei der „Monschau-Touristik“, in Roetgen sind die Karten im „Lesezeichen“ sowie in der „Roetgen-Therme“ und in Simmerath in der Buchhandlung am Rathaus für elf Euro erhältlich. Der Eintritt an der Abendkasse beträgt 14 Euro.

pp/Agentur ProfiPress




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Profilbild von Agentur ProfiPress
Agentur ProfiPress

Ähnliche Artikel

EIFELzukunftsinitiative

Impressum:
c/o Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich