Home » Inhalte » Berichte aus den Branchen » Handlungsfeld Kultur & Tourismus » Jahresbericht 2014

Jahresbericht 2014

Jahres-Bericht 2014 aus dem Handlungsfeld Kultur & Tourismus

Die Aufgaben und Arbeiten im Handlungsfeld Kultur & Tourismus greift für den Tourismus auf die strategische Grundlage „Tourismusperspektiven in ländlichen Räumen – Handlungsempfehlungen zur Förderung des Tourismus in ländlichen Räumen“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie 1/2013 zurück. Dabei arbeiten die Tourismusagentur Ostbelgien und die Eifel Tourismus GmbH  für den Raum der ZI Eifel die Aufgaben über die gemeinsame EWIV Eifel Ardennen-Marketing ab.

In 2014 waren dies im Wesentlichen folgende Aufgaben:

Tourismus

Zum 31.12.2013 endeten die Interreg IV a Förderprojekte Vennbahn und das Projekt Slow Travel, zum 28.2.2014 das Projekt BSHS Wasserland/Jugendtourismus.

Da uns bis Ende des Jahres 2014 noch keine Abschlussabrechnungen seitens der EMR vorlagen, konnte im laufenden Jahr 2014 noch kein Auftrag zur  Abschlussprüfung durch einen Wirtschaftsprüfer erteilt werden. Ebenso konnten nicht die jeweiligen Abschlussberichte erstellt werden. Da aus dem laufenden Budget 2014 der EWIV evtl. Rückforderungen aus den Projektabrechnungen zu finanzieren sind, haben wir den Umfang an bereits geplante Marketingmaßnahmen in 2014 deutlich reduziert.

Dennoch konnten die nachstehenden gemeinsamen Marketingmaßnahmen erfolgreich in Angriff genommen werden:

1.    Umgesetzt haben wir den neuen Internetauftritt http://www.eifel-ardennen.com/. Wir verwenden hierzu die gleiche Technik wie beim Internetauftritt der ZI Eifel.  Primär sollen die Informationen dem Austausch der Tourismusakteure in der EWIV untereinander dienen um sich  gegenseitig über alle aktuellen touristischen Entwicklungen zu informieren. Die Information der Gäste und Besucher ist nicht die Hauptaufgabe dieser Internetplattform, aber ein gewollter Zusatznutzen.

2.    Durch die Veränderungen beim ADAC in München hat der ADAC die Zusammenarbeit bei der Produktion einer Motorradkarte für das Gebiet der EWIV eingestellt. Der ADAC gibt jetzt alleine weiterhin eine Motorradkarte für unsere Grenzregion heraus. Neu ist dabei, dass diese auf weitere Gebiete in der EMR und der Großregion ausgedehnt wurde. Die Veranstaltung MotoClassic hat der ADAC eingestellt.

3.    Wir haben die Zusammenarbeit im Bereich Rad-  und Wander-Marketing für 2014 fortgeführt. Dabei wird die über die Förderprogramme aufgebaute digitale grenzüberschreitende Datenbank der Rad- und Wanderwege seitens der EWIV Partner zur Darstellung der Weg auf den eigenen Plattformen eingesetzt. Damit haben wir für unsere Gäste eine gemeinsame digitale Wegeinformation über die Landesgrenzen hinweg als Informationsgrundlage im Angebot.

4.    Für die Eifel wird bis Ende 2014 noch ein touristisches Vermarktungskonzept zu den Radwegen fertiggestellt. Die Vennbahn ist ein wesentlicher Teil des neuen Radkonzepts.

5.    Beim Wandern sind 2014 die Planungen bzw. Arbeiten angelaufen, das Erlebnisraumdesign aus dem Slow Travel Projekt auf die ersten Wanderwege zu übertragen.

6.    Zur neuen Interreg V Förderphase haben erste Gespräche in der EMR zu neuen touristischen Projektideen stattgefunden. Diese werden in 2015 fortgesetzt.

 

Kultur

Im Bereich der Kultur haben wir seitens der ZI Eifel/EWIV 2014 keine eigenen Initiativen ergriffen.  Verschiedentlich wurde der Wunsch an uns herangetragen, einmal die wichtigsten (Kultur-) Veranstaltungsort und ihre Manager zu einem Meeting einzuladen.

Wir haben uns hierzu mit den lokalen Tourist-Informationen abgestimmt. Von dort wurde uns davon abgeraten. Alle lokalen Erfahrungen hierzu zeigen, dass Abstimmungen und eine Terminkoordination dem „lokalen Machen“ untergeordnet werden muss und somit keine wirklichen Ziele erreicht werden können.

Erfreut können wir aber berichten, dass die Initiative Region Trier sich jetzt der Aufgaben angenommen hat. Die 1. Kulturbörse der Region Trier fand mit 25 Teilnehmern aus dem Kulturbereich am 26. November 2014 im Foyer des Theater Trier statt. Dies auf Wunsch der Kulturmanager aus dem Arbeitskreis Tourismus bei der IHK Trier. Geplant ist in 2015 die 2. Kulturbörse zum Austausch der Akteure seitens der IHK zu organisieren.

Vom Zweckverband Region Aachen wurde 2014 das Projekt „JOUR FIXE KULTUR“ gestartet. Mehr Austausch! Bessere Vernetzung! Neue Ideen!  Die Kulturakteure der Region Aachen wurden  zum JOUR FIXE KULTUR eingeladen. Wechselnd in der gesamten Kulturregion Aachen – von Heinsberg, Düren, über die StädteRegion und die Stadt Aachen bis nach Euskirchen. Jeweils einmal im Monat Donnerstagabends ab 19 Uhr. In lockerer Runde bot sich die Gelegenheit gemeinsam die Kulturregion noch besser zu gestalten. Dabei zu sein und mit zu machen war angesagt. Der Zweckverband Region Aachen war dabei Gastgeber und Ansprechpartner für Fragen der regionalen Kulturentwicklung.

Im Jahr 2014 wurde zu folgenden Terminen JOUR-FIXE-KULTUR mit großem Erfolg und vielen Teilnehmern eingeladen:

5. Juni – Café Kulturhof Euskirchen, Wilhelmstr. 32, Euskirchen

3. Juli – Museumscafé „Samocca“ im BEGAS HAUS, Hochstr. 19, Heinsberg

28. August – Bistro Talbahnhof, Raiffeisen-Platz 1–3, Eschweiler

25. September – Café Kulturhof Euskirchen, Wilhelmstr. 32, Euskirchen

23. Oktober – Museumscafé „Samocca“ im BEGAS HAUS, Hochstr. 19, Heinsberg

27. November – Bistro Talbahnhof, Raiffeisen-Platz 1–3, Eschweiler

 

Gesamt-Koordination ZI Eifel

Im Rahmen unserer Aufgaben bei der Gesamtkoordination der ZI Eifel haben wir  2014 zwei Aufgaben verantwortet:

1.    Internet und Newsletter der ZI Eifel. Den aktuellen Webauftritt der ZIE Eifel unter http://www.zukunftsinitiative-eifel.de/ haben wird  am 3. Februar 2014 auf eine neue Technik umgestellt. Dies bedient gleichzeitig die Funktion eines klassischen Internetauftritts, kombiniert diesen aber im Hauptteil mit einer Newsletterfunktion. Mit Stand vom 31.12.2014 haben wir hierüber 47 Newsletter mit insgesamt 1.030 Meldungen veröffentlicht. Hierzu haben 52 Autoren einen direkten Zugriff auf das System, so dass jeder Partner der ZI Eifel unmittelbar selbst seine Meldungen ohne zusätzlichen organisatorischen Aufwand publizieren kann.  Derzeit arbeiten von den 52 Autoren 23 aktive mit. Im Zeitraum vom 1.1.2014 bis 31.12.2014 hatten wir rund 24.000 Zugriffe auf die Webseite.

 

2.    Entwicklung der Eifel Standortmarke. Die Ergebnisse des bisherigen Prozesses (siehe auch unter http://www.zukunftsinitiative-eifel.de/inhalte/dachmarke-eifel/) wurden am 3.11.2014 anlässlich der Verleihung der EIFEL AWARDs der Öffentlichkeit vorgestellt.Mit der eigentlichen Einführung der Eifel Standortmarke soll nach der Kuratoriumssitzung am 4.3.2015 gestartet werden. Um für diese Aufgaben evtl. wieder Fördermittel in Anspruch nehmen zu können, wurden in Abstimmung mit den Leader-Managern das Thema Standortmarke in die Leaderbewerbungen aufgenommen.

 

Prüm, 30. Dezember 2014

Klaus Schäfer

Geschäftsführer

Eifel Tourismus GmbH

 

Print Friendly, PDF & Email
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich