WIR. LEBEN. EIFEL.
WIR. LEBEN. EIFEL.
Menu
10. April 2024

WDR-Kultursommer 2024: Künstler*innen und ihre Heimat in NRW gesucht

Auch in 2024 veranstaltet der WDR einen Kultursommer, der in den Schulferien täglich filmische Miniporträts im laufenden Fernsehprogramm präsentiert. Dafür werden noch Protagonist*innen gesucht.

Wer wird gesucht?

Sie sollten Profis sein und in NRW wohnen. Kulturschaffende jeden Alters sind willkommen, egal ob Schlagersänger*innen, Literat*innen, Musiker*innen, Bildende Künstler*innen, Fotograf*innen, Tänzer*innen, Kleinkünstler*innen, Schauspieler*innen, Bildhauer*innen etc.

Was wird gedreht?

Es gibt 36 kurze Filme (je 3.15 Min) mit 36 Künstler*innen aus NRW. Es sind reine O-Ton-Stücke, ohne Kommentar des Autoren. Der Mensch, seine Geschichte und seine Kunst zählen. Das diesjährige Thema ist: Der Künstler und seine Heimat in NRW. Wobei dieser Titel weit zu fassen ist und durchaus auch „internationale Heimaten“ möglich sind.

Als Beispiele für die neue Programmidee dienen die Rheinfotografie von Andreas Gursky, die Herkunftsmusik von Herbert Grönemeyer oder Bildhauer, die ihr Material aus heimischen Steinbrüchen hauen oder die literarische Umsetzung eines Sommerurlaubs am Duisburger Hafen in „Der Markisenmann“ von Jan Weiler.

Vielleicht fällt Ihnen direkt ein/e tolle/r Künstler*in aus Ihrem Umfeld ein oder Sie sind selbst Kulturschaffende*r und hätten Spaß, beim diesjährigen WDR-Kultursommer teilzunehmen.

Bitte senden Sie die Vorschläge bis zum 22. April 2024 an kulturbuero@regionaachen.de

Wir freuen uns sehr, wenn Kulturschaffende aus der Kulturregion Aachen im WDR-Kultursommer präsentiert werden.

Ihr Kulturbüro Region Aachen  Zweckverband

www.regionaachen.de
Region Aachen Zweckverband • Geschäftsführerin: Ulla Thönnissen
Rotter Bruch 6 • 52068 Aachen • Tel. +49 241 927 8721-51 • kulturbuero@regionaachen.de

Kategorien:
Kultur

Als PDF speichern
Print Friendly, PDF & Email
Seite Teilen Über:


Autor(in): Klaus Schäfer
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Weitere Beiträge