19. August 2022

Peter Greven GmbH & Co. KG – mit “Grüner Chemie” aus der Eifel für nachhaltigere Produkte

© Eifel Tourismus - Lars May

Heute setzen wir unsere Serie im Rahmen der Kampagne 1000 TAGE STARKE MARKE mit einer Reportage über die Unternehmensgruppe Peter Greven aus Bad Münstereifel fort. Das 1923 gegründete Familienunternehmen mit Produktionsstandorten in Deutschland, den Niederlanden, Malaysia und den USA beschäftigt mehr als 350 Mitarbeiter*innen und gehört zu den führenden Herstellern von oleochemischen Produkten.

Doch was ist eigentlich „Oleochemie“? Die Oleochemie, auch Fettchemie genannt, beschäftigt sich mit pflanzlichen und tierischen Fetten und den Produkten, die man daraus herstellen kann. Oleochemische Produkte finden zum Beispiel in Kunststoffen oder Baumaterialien, in der Lebensmittelindustrie oder in der Pharmabranche Verwendung. Metall- und Alkaliseifen sind typische Produkte der Oleochemie.

Im Rahmen unserer Standortkampagne sprachen wir mit Peter Greven, Gesellschafter in dritter Generation und Geschäftsführer sowie den Mit-Geschäftsführern Dr. Hermann Josef Stolz und Werner Heiliger über die Themen „Hidden Champions“ und „Nachhaltigkeit“.


„Ein Hidden Champion ist ein mittelständisches Unternehmen, das sich auf Marktnischen konzentriert hat, langfristig agiert und in diesen Nischen sehr erfolgreich oder sogar führend ist. Das ist ein Bild, mit dem wir uns sehr gut identifizieren können“ bestätigt Peter Greven im Gespräch. „Mein Großvater hat das Unternehmen als Seifen- und Glyzerinfabrik gegründet. Mein Vater und Onkel haben die Produktpalette weg von der Stückseife hin zu oleochemischen Additiven weiterentwickelt und wir in der dritten Generation haben die Internationalisierung mit Produktionsstätten in Asien und den USA vorangetrieben“. „Von unserer Familie wurden auch die typischen Unternehmenswerte und -ziele definiert. Dazu gehört zum Beispiel Risiken zu begrenzen, die Unabhängigkeit zu bewahren und darüber hinaus eine langfristige Orientierung und die Nachhaltigkeit sicherzustellen“, so Peter Greven weiter. „In der Tat, Nachhaltigkeit ist uns ein sehr ernsthaftes Anliegen“, bestätigt Mit-Geschäftsführer Dr. Hermann Josef Stolz.

 

„Von unserer Familie wurden die typischen Unternehmenswerte und -ziele definiert“, so der heutige Inhaber der 3. Generation, Peter Greven. Er führt den Betrieb gemeinsam mit den den beiden Mit-Geschäftsführern Dr. Hermann Josef Stolz und Werner Heiliger. Zu diesen Werten zählen: Risikominimierung, Unabhängigkeit, langfristige Orientierung und Nachhaltigkeit.

„Oleochemische Produkte basieren auf nachwachsenden Rohstoffen. Die erfüllen schon per se sehr viele Aspekte der Nachhaltigkeit. Darüber hinaus hat das Thema natürlich auch viele weitere Facetten. Wir engagieren uns zum Beispiel für nachhaltiges Palmöl, wir unterstützen Kleinbauernprojekte in Übersee oder kümmern uns um den Ausbau erneuerbare Energien“ so der ausgebildete Chemiker weiter.

Doch kein Hidden Champion ohne qualifizierte Mitarbeiter*innen. Dafür arbeitet das Unternehmen intensiv mit den Schulen aus der Region zusammen. „Wir sind dort präsent und vermitteln, was wir machen, welche Berufe wir anbieten und können die jungen Leute so begeistern“, beschreibt Werner Heiliger, kaufmännischer Geschäftsführer bei Peter Greven, seine Rekrutierungsstrategie. „Wichtig ist dann nach der Ausbildung die weitere Förderung durch Weiterbildungen, Schulungen oder berufsbegleitende Studien. So haben wir es in den letzten Jahren geschafft, die meisten Führungskräfte mit eigenen Kräften nachzubesetzen“, zeigt sich Heiliger grundsätzlich zufrieden mit den Rahmenbedingungen am Eifel-Standort.

„Hier in der Eifel ist es nicht nur schön, man kann hier auch noch im Vergleich recht günstig leben und wohnen. Das müssen wir einfach noch mehr in die Köpfe der Menschen einpflanzen. Hier ist nichts rückständig, im Gegenteil. Das zeigen die vielen Hidden Champions in der Eifel“, so das einhellige Fazit von Peter Greven, Dr. Hermann Josef Stolz und Werner Heiliger.

Diese und weitere interessante Reportagen zu “Nachhaltige Innovationen” finden Sie auf unserer Webseite zum Wirtschaftsstandort Eifel: www.standort-eifel.de/nachhaltige-innovationen

Folgenden Sie uns auch in den sozialen Kanälen auf facebook und instagram:


Das LEADER-Projekt „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ wird gefördert durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz. >>

leader leader leader     Das Wappenzeichen von Rheinland-Pfalz

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Autor(in)

Stephan Kohler
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz