11. August 2022

Hidden Champions in der Eifel

Im Rahmen unserer Standortkampagne Wir. Leben. Eifel beschäftigten wir uns in den vergangenen Wochen mit den sogenannten „Hidden Champions” (deutsch: unbekannte Weltmarktführer). Wir starteten unsere Serie mit der Reportage über die HEUFT Thermo-Oel GmbH & Co. KG mit Sitz in Bell/Eifel. Seit 1700 baut HEUFT in Bell handwerkliche und industrielle Backofenanlagen für Bäckereien und kann als Prototyp für einen Hidden Champion bezeichnet werden. Heute ist HEUFT ein mittelständisches Unternehmen mit rund 300 Mitarbeiter*innen: Den „Thermo-Oel-People.”

Bell, ein idyllischer Ort in der östlichen Vulkaneifel, gilt seit Jahrhunderten als traditionelles Backofenbauerdorf. Der Beller Tuff, ein vor mehr als zehntausend Jahren entstandenes Gestein vulkanischen Ursprungs, lieferte die Basis für diese Erfolgsgeschichte. Der Beller Tuff ist in besonderem Maße feuerfest, wärmeleitfähig und wärmespeichernd und damit ein idealer Rohstoff für den Bau von Backöfen. Nachweislich wurde bereits im 15. Jahrhundert aus Bell Export betrieben. Seit über 300 Jahren ist HEUFT wichtiger Teil dieser Geschichte.

Thomas Heuft führt in achter Generation die HEUFT-Unternehmensgruppe und ist stolz auf die Unternehmensentwicklung. Aufbauend auf dem Erfahrungsschatz schaut der Entrepreneur zielgerichtet in die Zukunft: „Mit unseren Thermo-Oel-beheizten Backöfen haben wir uns als Weltmarktführer etablieren können und erfüllen alle Kriterien für einen Hidden Champion. Es gibt immer wieder neue Herausforderungen, denen wir uns stellen müssen. Dabei spielen Themen wie Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und Innovationskraft trotz Fachkräftemangel eine große Rolle. Ein Hidden Champion muss sich immer behaupten und weiterentwickeln.”

 

Doch was steckt hinter dem Thermo-Oel-Prinzip? Thomas Heuft beschreibt es so: „Man muss sich das vorstellen wie bei einer Zentralheizung. Wir erhitzen Öl und das Öl den Backofen. Die Wärmespeicherfähigkeit von Thermo-Oel ist dabei ca. 2.700-mal höher als die anderer Träger und sorgt für eine niedrige Temperaturdifferenz zwischen Wärmeträger und Backraum. So werden nicht nur beste Backergebnisse erzielt, das System ist zudem ökonomisch und ökologisch spitze.”

Wenn wir über HEUFT-Backöfen sprechen, muss man sich deren Dimensionen vor Augen führen: Der kleinste Ofen passt gerade noch in eine Garage. Für die größten hingegen wird schon die Fläche einer Turnhalle benötigt. Doch egal ob klein oder groß: Alles wird am Standort in Bell produziert. Die Konzentration auf Thermo-Oel und die damit einher gehende Spezialisierung machen eine hohe Fertigungstiefe erforderlich. Die meisten Komponenten werden deshalb vor Ort entwickelt, konstruiert und schließlich montiert.

„Bell liegt dafür verkehrsgünstig. Wir haben die Autobahn direkt vor der Tür. Das ist gut für die Logistik, das ist aber auch gut für unsere Mitarbeiter*innen, die hier oder in der Umgebung wohnen. Sie sind relativ schnell in den verschiedenen Oberzentren der Region”, beschreibt Georg Rosenbach, Geschäftsführer der HEUFT-Unternehmensgruppe den Vorteil des Eifel-Standortes.

Und mehr noch: „Wir haben hier natürlich tolle, bodenständige Mitarbeiter*innen, den typischen Eifeler eben. HEUFT ist tief verwurzelt mit der Region und schreibt sich Werte wie Wir-Gefühl, Anspruch und Kundenzufriedenheit auf die Fahne”, so die Geschäftsführung einstimmig. „Wir werden deshalb aus heutiger Sicht den Standort weiter ausbauen und der Eifel als Hidden Champion treu bleiben.”, schließt Thomas Heuft mit einem klaren Statement die erste Reportage über einen Hidden Champion aus der Eifel.”

Unternehmensreportagen vieler weiterer Hidden Champions aus der Eifel sind nachzulesen unter www.standort-eifel.de/hidden-champion

 

Was sind Hidden Champions?

Die Kriterien zur Klassifizierung eines Unternehmens als Hidden Champion definierte Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hermann Simon wie folgt:

  • Sie sind in ihrer Branche die Nummer 1, 2 oder 3 auf dem Weltmarkt, oder Nummer 1 auf ihrem Heimatkontinent.
  • Der Jahresumsatz liegt in der Regel unter 5 Milliarden Euro.
  • In der Öffentlichkeit sind sie kaum bekannt, da sie meist inhabergeführt, nicht börsennotiert sind und oft einen Nischenmarkt bedienen.

 Gerade für Deutschland haben Hidden Champions aber eine extrem große Bedeutung. So stellte Prof. Simon fest, dass rund 46 % der Hidden Champions weltweit aus Deutschland stammen. Sie bilden das Rückgrat der deutschen Wirtschaft und sind zu 70% auf dem Land angesiedelt, nicht in den Metropolen.


Das LEADER-Projekt „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ wird gefördert durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz. >>

leader leader leader     Das Wappenzeichen von Rheinland-Pfalz

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz