21. Juni 2022

Unternehmerinnenfrühstück 2022 der Kommunalen Gleichstellungsbeauftragten war voller Erfolg – „Leichter Umgang mit schweren Zeiten“ – Moderatorin Patricia Küll referierte vor zahlreichen engagierten Unternehmerinnen aus der Region

© Foto: Kreisverwaltung Vulkaneifel

Zum achten Mal haben die Kommunalen Gleichstellungsbeauftragten der Region Trier in Kooperation mit der WFG Vulkaneifel mbH  selbstständige Frauen und Existenzgründerinnen zum Unternehmerinnenfrühstück eingeladen. In diesem Jahr lag die Organisation der Vernetzungs- und Informationsveranstaltung für Frauen in der Verantwortung der Kommunalen Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Vulkaneifel Doris Sicken und die Nachfrage war groß: Rund  50 engagierte und interessierte Unternehmerinnen aus der Region meldeten sich an und trafen sich am Samstag, 11. Juni, in angenehmer “Frühstücksatmosphäre“ im Café Maarblick in Schalkenmehren.

Die drei Diskussionsteilnehmerinnen mit Landrätin Julia Gieseking (1. von links), Moderatorin Patricia Küll (3. von links) und der Kommunalen Gleichstellungsbeauftragten Doris Sicken (4. von links) vor der Maarkulisse. © Foto: Kreisverwaltung Vulkaneifel

Im Vordergrund des jährlich in einem anderen Landkreis stattfindenden Unternehmerinnenfrühstücks stehen der persönliche Austausch miteinander, die Bündelung von Ressourcen und die Nutzung positiver Synergien.

Nach einem kurzen Zusammenkommen und Kennenlernen begrüßte Landrätin Julia Gieseking die Teilnehmerinnen gemeinsam mit der Kommunalen Gleichstellungsbeaufragten Doris Sicken.

„Wie oft ist die Rede davon, dass sich Frauen besser vernetzen müssen! Und genau das tun wir heute hier in der Vulkaneifel: uns vernetzen. Wie schön, dass Sie heute hier sind. Ich bin froh, dass unsere Gleichstellungsbeauftragte diese Veranstaltung organisiert hat und uns damit eine Plattform für die Vernetzung, für den Erfahrungsaustausch bietet. Ich freue mich auch, dass Frau Küll heute hier ist und bin sehr gespannt auf ihren Vortrag“, so Julia Gieseking.

Nach einem gesunden Frühstück in gemütlicher Atmosphäre referierte Moderatorin Patricia Küll, die seit über 30 Jahren als Redakteurin, Moderatorin, diplomierte systemische Coach und Trainerin für Persönlichkeitsentwicklung tätig ist, zum Thema „Leichter Umgang mit schweren Zeiten“.

Die Teilnehmerinnen erfuhren, wie sie gelassen mit schweren Zeiten umgehen und sogar noch Positives daraus ziehen können, warum Krisen Sinn machen können und welche Rolle der Bauch für gute Entscheidungen spielt.

Moderierte Diskussionsrunde mit drei Unternehmerinnen aus der Region vor rund 50 Teilnehmerinnen im Café Maarblick. © Foto: Kreisverwaltung Vulkaneifel

Auch in der darauffolgenden informativen und von Paricia Küll moderierten Diskussionsrunde mit drei Unternehmerinnen aus drei verschiedenen Landkreisen und unterschiedlichen Branchen stand das Thema „Krisen“ im Mittelpunkt, denn auch für die Bereiche Personalarbeit, Kommunikation, Marketing und Vertrieb sind neue Impulse in Krisenzeiten enorm wichtig.

Besonders spannend: Eine Dachdeckermeisterin, eine Augenoptikmeisterin und eine Gastronomin gaben sympathisch, offen und ehrlich Einblicke in ihr Unternehmerinnenleben, ihre Herausforderungen und ihre Freuden – vor allem im Rahmen der Corona-Pandemie und des alle Branchen betreffenden Fachkräftemangels.

Abschließend bedankte sich Doris Sicken, die durch das Programm führte, bei den diesjährigen Teilnehmerinnen und allen, die zum Erfolg des Unterneh-merinnenfrühstücks 2022 beigetragen haben und zog Resümee:

„Es war eine rundum gelungene Veranstaltung mit interessanten Unternehmerinnen, einer professionellen Referentin sowie einer sehr engagierten Landrätin. Ich freue mich heute schon auf das Unternehmerinnenfrühstück 2023.“

 

 

Pressekontakt:

Isabel Schneider

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Kreisverwaltung Vulkaneifel
Mainzer Straße 25
54550 Daun
Tel.: 06592 / 933 – 380
Fax: 06592 / 98 50 33
www.vulkaneifel.de

 

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz