29. März 2022

10 Jahre Anerkennungsgesetz, 2 Jahre Fachkräfteeinwanderungsgesetz – Wie können Betriebe profitieren?

Fachkräfte, Fachkräftemangel. Eines der Themen, das regelmäßig diskutiert wird, in der Presse steht, Betriebe, Organisationen und die Regierung vor Herausforderungen stellt.

Das zum 1. März 2020 in Kraft getretene „Fachkräfteeinwanderungsgesetz (FEG)“ sollte alles anders, alles einfach machen. So konnte man es mancher Information entnehmen, so ist es bei vielen Betrieben angekommen. Es ist einfacher als zuvor, qualifizierte Fachkräfte nach Deutschland zu holen, es ist aber nicht einfach.

Schon der Begriff „Fachkraft“ lässt unterschiedliche Auffassungen zu, welche Qualifikationen damit verbunden sein sollen. Das FEG gibt konkrete Antworten darauf, die aber nicht immer bekannt sind. Auch das nicht ganz einfache Verfahren der Fachkräftezuwanderung darf nicht unterschätzt werden. Die Handwerkskammern gemeinsam mit der Zentralen Ausländerbehörde in Kaiserslautern unterstützen ihre Betriebe im Land aber maßgeblich. Alle Institutionen haben inzwischen umfangreiche Erfahrungen gesammelt, die für eine zügige Abwicklung des Verfahrens maßgeblich sind.

Gemeinsam möchten wir in einer virtuellen Informationsveranstaltung am 12. Mai 2022 um 17.00 Uhr unser Wissen an unsere Betriebe weitergeben. Dabei möchten wir nicht nur über die entsprechenden Regelungen und das Vorgehen informieren, sondern ein Handwerksbetrieb, der das Fachkräfteeinwanderungsgesetz bereits erfolgreich absolviert hat, wird über seine Erfahrungen berichten. Damit Sie an der Veranstaltung teilnehmen können, werden wir Ihnen zum einen das Programm, insbesondere aber den notwendigen Zugangslink für die per MS Teams durchgeführte Veranstaltung zukommen lassen.

Ihre Rückmeldung senden Sie an suhrmeister-jammer@hwk-pfalz.de oder stefan.gustav@hwk-koblenz.de. Herr Jürgen Rauschenbach von der Handwerkskammer Trier steht Ihnen gerne für Fragen zur Verfügung.

Kontaktdaten:

Handwerkskammer Trier
Jürgen Rauschenbach
Telefon
Email +49 651 207-265
jrauschenbach@hwk-trier.de

 

 

Pressestelle:

Constanze Knaack-Schweigstill Handwerkskammer Trier Loebstraße 18 54292 Trier Postanschrift: Postfach 43 70 54233 Trier Telefon 0651 207-116 Telefax 0651 207-215 cknaack@hwk-trier.de www.hwk-trier.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz