21. Januar 2022

CLASSEN Group aus Kaisersesch – aus der Eifel in die Welt

© Eifel Tourismus - Lars May

Ja es gibt sie: Die Global Player aus der Eifel. Das sind regional tief verwurzelte Unternehmen, die auf den internationalen Märkten den Ton angeben. Sie sind nicht an der Börse gelistet, sondern in vertrauter Familienhand. Trotz ihrer Größe und Bedeutung sind sie dabei mit beiden Beinen auf dem Boden geblieben und wirtschaften seit Generationen mit hoher Verantwortung für Mensch und Umwelt. Im Rahmen unserer Standortkampagne „Wir. Leben. Eifel!“ wollen wir Ihnen heute die CLASSEN Group aus Kaisersesch vorstellen, quasi ein Prototyp für den Eifeler Global Player.

CLASSEN gehört zu den weltweit führenden Produzenten von Laminatböden sowie Design- und Vinylbeläge für Wand und Boden. Vom Unternehmenshauptsitz Kaisersesch in der Eifel liefert das Unternehmen in die ganze Welt.

1949 gegründet, produzieren heute rund 2.000 Mitarbeiter*innen Laminatböden sowie Design-, und Vinyl-, Wand- und Bodenbeläge. Dabei hat insbesondere der Schutz von Klima und Umwelt für CLASSEN und deren Mitarbeiter oberste Priorität.

„Unser Unternehmen ist nunmehr in der dritten Generation in Familienhand“, erzählt uns Sebastian Wendel, Leiter technisches Produktmanagement bei CLASSEN. Das hat riesige Vorteile. Denn insbesondere die kurzen Entscheidungswege in der Gruppe sind maßgeblich für die Innovationskraft.

„Die Impulse für nahezu unsere gesamte Produktentwicklung kommen von innen. Unsere Fachabteilungen entwickeln frei ihre Ideen und vervollständigen diese mit dem Input aus dem Markt. Da kann man nicht ewig lange auf Entscheidungen aus Quartals- oder gar Jahresmeetings warten.“ (Sebastian Wendel, Leiter technisches Produktmanagement bei CLASSEN)

In Teamleistung entstehen so neue Produkte wie zum Beispiel der Greenvinyl-Bodenbelag, weltweit der erste PVC-freie Bodenbelag, der sich Vinyl nennen darf und dazu noch mit dem Blauen Engel sowie dem EU-Ecolabel für umweltverträgliche Produkte zertifiziert ist.

Der nachhaltige Umgang mit der Umwelt ist ein zentrales Entscheidungskriterium bei allen Investitionen und geschäftspolitischen Entscheidungen bei CLASSEN. Auch hier sieht sich das familiengeführte Unternehmen im Vorteil.

 

Felix Hüllenkremer, Leiter Forschung und Entwicklung bei CLASSEN, beschreibt das so: „Bei familiengeführten Unternehmen müssen strategische Entscheidungen nicht unbedingt marktkonform ausfallen. Entscheidungen können vielmehr auch einer Vision folgen, die erst langfristig Auswirkungen zeigt.“

 

So war es selbstverständlich, dass zum Beispiel die Entwicklung nachhaltiger Produkte den so genannten „Quick Wins“ vorzuziehen ist. „Nachhaltigkeit ist heute in aller Munde. Wir haben jedoch schon vor Jahren angefangen, uns mit diesem Thema zu beschäftigen. Wir wollten eben nicht nur Produkte entwickeln, die die Umwelt nicht zusätzlich belasten. Unser Ziel war es, vor allem recyclingfähige Produkte herzustellen, Kreislaufsysteme zu bedienen und anschließend wieder mit Sekundärrohstoffen zu arbeiten“, umreißt Hüllenkremer die Anforderungen. Damals ein neuer Ansatz. Heute verlangen es die Verbraucher weltweit.

So war es schließlich auch nur eine Frage der Zeit, bis nachhaltige Laminatböden, Design- und Vinylböden sowie Wandfliesen national und international immer stärker nachgefragt wurden, auch in den USA und hier insbesondere aus Kalifornien, der Benchmark für die wohngesunde Ausstattung von Produkten.

 

Und so gehen die Produkte aus der Eifel heute in die ganze Welt. Das freut auch den Standort Eifel. Denn wie beschreibt es Hüllenkrämer treffend: „Die Eifeler sind sehr treue Seelen. Wenn für sie das Produkt, das sie produzieren, einen Sinn ergibt, setzen sie im Team alles daran, Perfektion zu erreichen. Mir macht es Spaß, mit Eifelern zusammen zu arbeiten.“ Das wollen wir dann auch so stehen lassen. Wir. Leben. Eifel!

 

Diesen und weitere Beiträge zu Global Player in der Eifel finden Sie hier

Es gibt in der Eifel viele tief verwurzelte Unternehmen, die auf internationalen Märkten den Ton angeben. Sie sind nicht an der Börse gelistet, sondern meist in vertrauter Familienhand. Trotz ihrer Größe und Bedeutung sind sie dabei mit beiden Beinen auf dem Boden geblieben und wirtschaften seit Generationen mit hoher Verantwortung für Mensch und Umwelt. Wir stellen viele gute Beispiele vor.

Folgenden Sie uns auch in den sozialen Kanälen auf facebook und instagram:

www.facebook.com/eifelstandort

www.instagram.com/eifelstandort


Das LEADER-Projekt „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ wird gefördert durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz. >>

leader leader leader     Das Wappenzeichen von Rheinland-Pfalz

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz