14. Januar 2022

Weitere Schulpatenschaft besiegelt: Integrierte Gesamtschule Johanna Löwenherz Neuwied festigt die bestehende Kooperation mit thyssenkrupp Rasselstein GmbH in Andernach durch die offizielle Schulpatenschaftsurkunde

Andernach, Dezember 2021: Im Rahmen einer gemeinsamen Kooperationsvereinbarung arbeitet die Integrierte Gesamtschule Johanna Löwenherz bereits seit vielen Jahren eng mit der thyssenkrupp Rasselstein GmbH in Andernach zusammen. Mit der jetzt abgeschlossenen, förmlichen Schulpatenschaft wird diese Zusammenarbeit weiter intensiviert, um Ausbildungsreife und Berufsorientierung der Schülerinnen und Schüler zu fördern und gemeinsam den Fachkräftemangel zu bekämpfen. Den Jugendlichen soll so die Möglichkeit gewährt werden, im Unternehmen praktische Erfahrungen zu sammeln und sich frühzeitig Gedanken über die berufliche Zukunft zu machen.

Unterzeichnung der Schulpatenschaft zwischen thyssenkrupp Rasselstein GmbH und IGS Johanna Loewenherz Neuwied

Schulleiter Bernhard Geyermann – zusammen mit dem an der Schule engagierten Berufseinstiegsbegleiter Klaus Fenslau (Internationaler Bund), Rasselstein-Recruiterin Franziska Freund und IHK-Regionalgeschäftsführer Martin Neudecker haben sich am 15.12.2021 getroffen, um die von Wilfried Stenz, Personalvorstand der thyssenkrupp Rasselstein GmbH, mitunterzeichneten Urkunden feierlich zu besiegeln. Die Schule kann durch die Kooperation ihre Arbeit noch stärker auf die Anforderungen im Berufsleben ausrichten, die thyssenkrupp Rasselstein GmbH kann sich noch besser auf ihre künftigen Mitarbeiter einstellen und dazu beitragen, Wissen über komplexe wirtschaftliche Zusammenhänge im Unterricht zu vermitteln. Neben den beruflichen Perspektiven spielt der soziale Aspekt der Vernetzung von Schule und Wirtschaft eine große Rolle.

Bausteine der Kooperationsvereinbarung sind unter anderem: Betriebsbesichtigungen und Angebote von Praktikumsplätzen. Außerdem werden Workshops bei Berufsinformationstagen für Schüler der Mittelstufe und Präsentationen für Schüler der Oberstufe angeboten.

Die IHK Koblenz unterstützt in Zusammenarbeit mit den regionalen Arbeitskreisen SCHULEWIRTSCHAFT   der   Landesvereinigung   Unternehmerverbände   Rheinland-Pfalz (LVU) Schulen und Betriebe bei der Gründung von Patenschaften. Die vielfach bereits laufenden Initiativen werden erfasst, gebündelt, miteinander vernetzt, vertieft und weiter verbreitet.

Betriebe und Schulen, die Interesse an einer noch engeren Zusammenarbeit haben, können sich gerne an die Teamleiterin Fachkräftesicherung bei der IHK Koblenz, Annica Pirrung, Telefon 0261 106-526, E-Mail: pirrung@koblenz.ihk.de, wenden.

 

Kontakt:

Janine Saas
Teamassistenz
Regionalgeschäftsstelle Mayen‑Koblenz
Industrie‑ und Handelskammer Koblenz
Schlossstrasse 2
56068
Koblenz
Telefon
0261 106-290
Saas@koblenz.ihk.de

www.ihk-koblenz.de

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz