2. Dezember 2021

Gründungsmitglied der Arbeitgebermarke EIFEL

Foto © Zahnen Technik GmbH

Zahnen Technik – Hier wird Zukunft gemacht.

Grundsätzlich kann man sich auf zwei Arten mit dem Thema „Zukunft“ auseinandersetzen. Einmal mit einer tendenziell fatalistischen Grundhaltung, entsprechend dem § 2 des Kölsche Grundgesetz: „Et kütt wie et kütt“.

Oder – Alternative 2, einem Unternehmen sicher angemessener – man gestaltet Zukunft aktiv mit. Vor einigen Jahren bereits hat sich Herbert Zahnen mit solcherlei Gestaltungsgedanken getragen, als er den elterlichen Handwerksbetrieb übernommen hatte. Durch eine sorgfältige Analyse der seinerzeitigen Situation und unter Berücksichtigung wahrscheinlicher Entwicklungen in der Zukunft hat er sich dem Thema Wasser, genauer: der Abwasserreinigung verschrieben. Eine goldrichtige Entscheidung, schließlich ist „Wasser und Sanitärversorgung für alle – Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleisten“ eines der 17 UN-Nachhaltigkeitsziele und mit weiteren Nachhaltigkeitszielen eng verknüpft.

Ein Ergebnis der jahrelangen Arbeit der Zahnen Technik GmbH ist die Entwicklung einer vierten Reinigungsstufe für Kläranlagen zur Eliminierung von Mikroplastik (siehe Foto; © Zahnen Technik GmbH).

Jedes Jahr durchläuft das Unternehmen einen in Zusammenarbeit mit der 100PersEnt GmbH & Co. KG entwickelten systematischen Prozess zur Prüfung des Umsetzungserfolges der laufenden Strategie und zur jährlichen Strategiefortschreibung. Am 23.11.2021 war es wieder so weit: die Strategieklausur fand im Kreis des erweiterten Führungsteams im neu gestalteten InnovationLab in Üttfeld/ Eifel statt. Die Strategieklausur ist gelebte Partizipation und ein wesentlicher Erfolgsfaktor in der Strategieumsetzung.

Dass auch die Stimmung bei der Arbeit hervorragend ist, kann man in den Gesichtern sehr gut ablesen (Bild © Michael Kohlhaas). Eine Vielzahl von weiteren Mitarbeiter*innen sind im Gesamtprozess an der Erarbeitung zukünftiger Lösungen beteiligt. So werden Probleme frühzeitig erkannt, adressiert und Widerstände in der Umsetzung auf Null reduziert. In dem nun folgenden abschließenden Schritt, mit dem bereits in der Strategieklausur begonnen wurde, kaskadieren die beteiligten Führungskräfte die Unternehmensziele nun auf ihre Bereiche. Die Abteilungsziele werden im Kreis des erweiterten Führungsteams in einer abschließenden kleinen „Konferenz“ Mitte Dezember vorgestellt und letztlich verabschiedet.

Spätestens nach den kommenden Feiertagen und dem Jahreswechsel wird in der Eifel dann ab Januar 2022 wieder Zukunft gemacht.

Quelle: Michael Kohlhaas, 100PerSent GmbH & Co. KG

https://www.jobs-in-der-eifel.de/Zahnen-Technik-hier-wird-Zukunft-gemacht

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Autor(in)

Markus Pfeifer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz