26. November 2021

Kontinuierliche Verbesserung der Unternehmensprozesse

Foto © 100PersEnt GmbH & Co. KG

EIFEL Arbeitgeber Thome-Bormann: „Wir müssen uns bewegen!“

Das Führungsteam der Thome-Bormann GmbH traf sich am 17./ 18.11.2021 unter diesem Motto im sehr schönen Ambiente des VULKANHOTEL BALANCE & SELFNESS in Steffeln/ Eifel. Auch wenn es die Location nahelegt ging es nicht um Pilates, Wellness, Spa und Co. Dieser letzte Workshop des Jahres diente der unternehmerischen Fitness und bildete im Jahr 2021 den Abschluss des Prozesses zur Re-Zertifizierung für die Marke „EIFEL Arbeitgeber“. Bewegung wurde dabei verstanden im Sinne von Robert Bosch: „Immer soll nach Verbesserung des bestehenden Zustands gestrebt werden, keiner soll mit dem Erreichten sich zufriedengeben, sondern stets danach trachten, seine Sache noch besser zu machen.“

Foto © 100PersEnt GmbH & Co. KG: Das Bild zeigt die glücklichen Führungskräfte von Thome-Bormann nach getaner Arbeit.

In diesem Prozess nutzte Thome Bormann erstmals und zum Anspruch passenderweise das (IM)PROVE-Modell der 100PersEnt GmbH & Co. KG. Die Leistungsfähigkeit und Attraktivität einer Organisations- und Führungskultur wird mit diesem Modell im Rahmen eine Bestandaufnahme geprüft (PROVE) und im Nachgang systematisch verbessert (IMPROVE). Mit diesem Modell und der Zertifizierung gelang Thome Bormann der Einstieg in einen sich nun jährlich wiederholenden Prozess, der den hehren Anspruch von Robert Boschs Forderung nach kontinuierlicher Verbesserung in die Unternehmensprozesse verankert.

Quelle Text und Bild: 100PersEnt GmbH & Co. KG

https://www.jobs-in-der-eifel.de/Thome-Bormann-IMPROVE-Zertifikat

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Markus Pfeifer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz