26. November 2021

Auf dem Weg zum Nachhaltigkeitsführer – Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (SGD) Nord, Wolfgang Treis, besuchte Presto Gruppe in Kobern-Gondorf

Kreis Mayen-Koblenz/Kobern-Gondorf. Die Presto Gruppe bindet den Kreislauf der Natur in das unternehmerische Handeln ein, agiert verantwortungsvoll und ist Garant für maximale Ressourcen- und Prozesseffizienz. Damit gestaltet sie eine nachhaltige Umweltpolitik mit, in dem der Weg von der Wegwerfgesellschaft hin zur Kreislaufwirtschaft als zentrale Aufgabe begriffen wird. Präsident Wolfgang Treis, der seit Sommer 2021 neu an der Spitze der Oberen Landesbehörde ist, besuchte die familiengeführte Unternehmensgruppe am Standort Kobern-Gondorf um sich mit Firmeninhaber Alexander Storr und weiteren Mitarbeitenden über Fortentwicklung und Innovationen auszutauschen.

Werksführung bei der Presto Gruppe. Alexander Storr (links im Bild) erläutert Präsident Wolfgang Treis und Marita Heimermann (SGD Nord) die Prozessschritte.

Firmeninhaber Alexander Storr (2.v.l.) begrüßt zusammen mit Geschäftsleiter, Björn Schladt (1.v.l.) und Qualitätsmanagerin Kerstin Hüntemann (1.v.r.) den Präsidenten der SGD Nord, Wolfgang Treis (mitte). Er wurde von Marita Heimermann, SGD Nord, (2.v.r.) begleitet.

Die Presto Gruppe lässt aus regionalen Reststoffen wie Grünschnitt, Waldrestholz und Sägeresthölzern ganzheitliche Naturprodukte für Pflanzenwachstum (u.a. diverse Pflanzenerden), Bodenverbesserer, Energie und Wärme entstehen. Mit der Anwendung der Produkte rund um Garten, Beet und Heizanlage gibt der Mensch der Natur anschließend etwas zurück. Damit kann der Kreislauf wieder von vorne beginnen!

„Seit mehr als 40 Jahren steht die Presto Gruppe für einen schonungsvollen Umgang mit den Ressourcen der Natur. Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Verantwortung gegenüber der Umwelt gehörten von Beginn an zur DNA unseres Familienbetriebs“, so Alexander Storr, der das Unternehmen heute in zweiter Generation leitet.

Die Unternehmensgruppe bietet 90 Mitarbeitenden einen sicheren Arbeitsplatz und hat sich als Hersteller torfreduzierter und torffreier Blumenerden, Kultursubstraten, Mulch und Dekorrinden zudem weltweit einen Namen gemacht.

Die Presto Gruppe untersteht der SGD Nord. Wolfgang Treis, als neuer Präsident der Oberen Landesbehörde besuchte das Unternehmen kürzlich und überzeugte sich selbst von der hervorragenden Arbeit. „Wir brauchen solch zukunftsweisende Unternehmen, die am Puls der Zeit innovative Lösungen erarbeiten und damit einen erheblichen Beitrag zum Umweltschutz leisten“, zeigte sich Treis sichtlich beeindruckt über den Upcycling-Prozess zugunsten eines gesteigerten Nutzens für Mensch und Natur.

Dabei erhielt er auch weitere Informationen zu der besonderen Architektur des Neubauprojektes.

„Wir leben was wir tun – und haben in konsequenter Weise auch bei unserem Firmenneubau auf eine nachhaltige Holzrahmenbauweise mit u.a. natürlichen Dämmstoffen geachtet. Unser Architekt wurde erst kürzlich von der Architektenkammer Rheinland-Pfalz für sein nachhaltiges Bauprojekt unseres Firmenneubaus ausgezeichnet“, fügt Storr an.

In einer informativen Führung über das Firmengelände wurden Treis die verschiedenen Produktionsschritte anschaulich dargestellt. Er begab sich auf einen Rundgang über das Areal und konnte so die Rohstoffe sehen, wie sie den Kreislauf vom Grünschnitt bis zur hochwertigen Pflanzenerde durchlaufen. Die Erden verlassen Kobern-Gondorf schlussendlich Richtung Einzelhandel oder in den neuen Online-Shop von Presto Humus. Spitzenqualität – made in Kobern-Gondorf. Anschließend bedankte sich der Chef der Presto Gruppe für die konstruktive Zusammenarbeit mit der SGD Nord und betonte „Es geht nur Hand in Hand und mit der fachlichen Unterstützung verlässlicher Partner“.

 

 

Pressekontakt:

Alexandra Menge,

Unternehmenskommunikation, Presto Gruppe

presse@presto-humus.de

Tel: +49 (0) 160 / 615 89 46

 

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Klaus Schäfer
Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz