23. September 2021

Auch herausfordernde Zeiten spitze gemeistert

© Fotos: DRK Euskirchen

EIFEL Arbeitgeber DRK Euskirchen erhält erneut bundesweite INQA-Auszeichnung

Das Deutsche Rote Kreuz im Kreis Euskirchen hat es nun wieder schwarz auf weiß: der Kreisverband ist ein zukunftsorientierter und familienfreundlicher Arbeitgeber. Die rund 900 hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mit ihrem Arbeitgeber zufrieden.

Zum dritten Mal in Folge hat das Rote Kreuz den INQA-Prozess durchlaufen. Bei dem INQA-Prozess handelt es sich um ein bundesweit anerkanntes Audit-Verfahren, welches vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert und von der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) getragen wird. Unternehmen werden ganz gezielt in den 4 Säulen Führung, Vielfalt, Gesundheit und Kompetenz weiterentwickelt. Außerdem ziehen sich die aktuellen Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung per durch alle Bereiche. Gemeinsam mit der Geschäftsführung und einem Projektteam werden Entwicklungspotenziale identifiziert, anschließend konkrete Maßnahmen ausgearbeitet und umgesetzt. Begleitet wird dieser Prozess durch ausgebildete Prozessbegleiter. Der INQA-Prozess ist auch einer von derzeit 15 anerkannten Systemen, um Mitglied im Fachkräftenetzwerk der EIFEL Arbeitgeber zu werden.

Der Check beim DRK Kreisverband Euskirchen verdeutlichte, dass in den vergangenen Jahren richtige und zukunftsweise Akzente hinsichtlich der Organisationsentwicklung gesetzt wurden. Vor allem der Rettungsdienst, die Kindertagesstätten, die Offenen Ganztagsschulen, Flüchtlingshilfe und die Verwaltung stellen das Deutsche Rote Kreuz in Euskirchen vor sehr große organisatorische Herausforderungen, die die Verantwortlichen und Beschäftigten gut gemeistert hätten, stellt die Prozessbegleiterin im Gutachten fest. Auch durch turbulente Zeiten (z.B. Corona, Flüchtlingswelle) ist der Verband gut gekommen – dank des funktionierenden Miteinanders. Das Betriebsklima innerhalb der Organisation ist gut, die Zufriedenheit der Beschäftigten und der Informationsfluss hat sich im Vergleich zu den vorherigen Jahren nochmals verbessert. Es gebe aber auch noch etwas Handlungsbedarf hinsichtlich der Arbeitsbelastung und des Arbeitsaufkommens.

Im Rahmen einer kleinen Online-Feierstunde wurde dem Deutschen Roten Kreuz gemeinsam mit anderen Unternehmen aus ganz Deutschland die INQA-Plakette überreicht. Geschäftsführer des Kreisverbands Euskirchen Rolf Klöcker, Audit-Projektleiterin Yvonne Scholl und das gesamte Projektteam freuen sich über die Auszeichnung. Eine schöne Belohnung für die mit großem Engagement geleistete Arbeit beim Zertifizierungsprozess in den vergangenen Wochen und Monaten. Glückwunsch!

https://www.jobs-in-der-eifel.de/DRK-Euskirchen-INQA-Rezertifizierung

Print Friendly, PDF & Email



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Impressum:
Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstraße 1
D – 54595 Prüm
Geschäftsführer: Klaus Schäfer
Wittlich HRB 32284, Gerichtsstand ist Wittlich



Die Erstellung der Inhalte dieser Webseite wird gefördert im Rahmen des LEADER-Projektes „Einführung der Marke Eifel – Aufbau und Einführung der Markenkommunikation zur Standortmarke Eifel“ durch:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER):
Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung der Länder Nordrhein-Westfalen und Rheinland Pfalz